Traum Märchenschloss Bezaubernd Romantisch gelegen Nähe Zentrum Soller-Berghang, Mallorca

Traum Märchenschloss Bezaubernd Romantisch gelegen Nähe Zentrum Soller-Berghang
Objektnummer: IMM-1291617
Ort: 07100 Mallorca, Soller
Zurück zur letzten Seite
 Grunddaten
Kategorie:Schloss
Zimmer:17
Kaufpreis:3.000.000,00 €
Wohnfläche:900 m 2
Grundstücksfläche:2.276 m 2
Maklerdaten (Impressum dieser Seite):

50931 Köln
Telefon: +34 643177961
Telefax:

Daten zum Energieverbrauch (Energiepass)

Zum Objekt liegt kein Energiepass vor.
Weitere Pflichtangaben bei Maklern:
Bei Kooperationen oder Unternehmen mit Zweigstellen sind hier im Regelfall die Daten der Hauptstelle angegeben.
Verantwortlich für den Inhalt:

Objektbeschreibung
Wenn Sie Ihr eigenens Märchenschloss suchen, kann ich Ihnen dieses Objekt überaus empfehlen. Denn in der Nähe des Zentrums steht stolz das Schloss Bell Esguard und spiegelt längst vergangene Zeiten wieder, als Rückkehrer nach Sóller ihrer versäumten Orangenernte folgten, und die schönsten Häuser bauten mit ihrem neu gefundenem Reichtum. Dieses Schloss prahlt mit dem Nachbau eines gotischen Turms, zahlreicher anderer Türme und Wasserspeiern. Mit seinen 14 Schlafzimmern, 4 Badezimmern, 2 Wohnzimmern und einem Hauptspeisezimmer muss diesem Anwesen zu Recht sein früherer Glanz zurückgebracht werden. Dieses wunderschöne, fantasievoll gestaltete, märchenhafte Schloss "Bell Esguard", ein ungewöhnliches Gebäude, liegt auf dem Soller Berghang und nimmt seinen Platz dort ein. Die Stadt Soller ist voll von Gebäuden, bekannt als die Returnees-Paläste. Kann Prunera, Soller's Museeum für moderne Kunst, ist eine Sehenswürdigkeit und fast jede Straße hat ein paar dieser schönen Gebäude. Can Bell Esguard ist ein untypisches Gebäude, welches nicht nur wegen seiner Bauweise, sondern auch wegen seiner Geschichte überrascht: es wurde im Auftrag eines französischen Einwanderers errichtet, welcher sich zum Ende des 19. Jahrhunderts hier niederließ. Es fallen die an das Mittelalter erinnernden und dem Mudejatrstil nachempfundenen dekorativen Elemente auf. Aufgrund der verglasten Keramikelemente und den Türmchen ist es im Volksmund als Ses Torretes bekannt.
Ausstattung
Diese wundervolle, traumhafte, in sehr schöner Lage gelegene Märchenschloss, zeichnet sich aus, durch besonders verschiedenartige, architektonisch gestaltete, buntfarbene, hochwertige Fliesen im Boden- und Kacheln im Wandbereich. Der gesamte Innenbereich der Haupträumlichkeiten des Schlosses, ist sehr hochwertig, elegant, mit Antikmöbeln ausgestattet. Eine sehr wertvolle Gestaltung an den Wänden, stellen die interessanten, kreativen Gemälde dar. Fantastische Rundbögen im Tür- und Fensterbereich, gehören hier zum guten Ton. Eine grosse Besonderheit des Schlosses stellen die verglasten Keramikelemente und die Türmchen dar . Daher ist es auch im Volksmund als " Ses Torretes " bekannt . Hier fallen die an das Mittelalter erinnernden und dem Mudejarstil nachempfundenen dekorativen Elemente auf . Turrets und Wasserspeier markieren " Bell Esguard " als eine Geschichte , die darauf wartet , erzählt zu werden.
Lage
Sóller liegt in einem Tal an der Nordwestküste Mallorcas inmitten des Gebirgszuges „Sierra de Tramuntana“ ziemlich genau nördlich von Palma de Mallorca und gute 30 km von der Hauptstadt der Balearen entfernt.

Das Tal von Sóller wird von einigen der höchsten Gipfeln Mallorcas umringt: Puig Major (mit 1445m der höchste Gipfel Mallorcas), Puig del'Ofre (1090m), Sierra de Alfabia (bis ca. 1000m) sowie der Teix(1050m).

Zur Gemeinde zählen neben dem Stadtkern Sóllers auch die "Gärten der Stadt", s'Horta (la Huerta) das wintzige Dörfchen Biniaraix am Fuße der Serra de Alfabia sowie der Hafen Port (Puerto). Der Ortskern von Sóller ist ca. 3 km vom Meer und Hafen entfernt.

Die nicht mehr zu Sóller zählenden Nachbargemeinden sind ebenfalls sehr sehenswert. Fornalutx, im gleichen Tal etwas höher in Richtung Kloster Lluch und Pollença (Pollensa) gelegen, wurde mit seinen engen und liebevoll gepflegten Gässchen und Patios bereits zwei Mal zum schönsten Dörfchen Spaniens gewählt. Deià (Deya) liegt zum Meer gewandt eingeschmiegt in die Hänge eines kleinen Tals am Fuße des Teix inmiten der wunderschönen Steilküste. Der Charme zog schon viele namhafte Imigranten an, Erzherzog Ludwig Salvator z.B. kaufte am Ende des 18. Jh. weite Landstriche rund um das heutige Künstlerdorf.

Die gut ausgebaute Hauptstraße C711 verbindet Sóller auf direktem Weg mit der Hauptstadt Palma de Mallorca. Seit 1995 kann auf dieser Strecke anstelle des kurvenreichen Pass „Coll de Sóller“ der 3,14km lange und mautpflichtige Tunnel (einfache Durchfahrt eines PKW: 5,- €! Stand 1.5.2013) genutzt werden.

Die relativ enge und kurvenreiche C710 führt von Valldemossa/Deià an Sóller vorbei weiter Richtung Fornalutx, Kloster Lluch und Pollensa. Diese Straße führt durchwegs durch beeindruckende Landschaften und ist immer eine Reise wert.

Die nostalgische Eisenbahn „Tren de Sóller“, auch „Roter Blitz“ oder „Orangenexpress“ genannt, verbindet Sóller ebenfalls mit Palma de Mallorca. In vielen Tunneln geht es unter der Sierra de Alfabia hindurch. Fahrzeit ca. 1 Stunde (hier finden Sie den Fahrplan).

Die sehr sehenswerte Straßenbahn „Tramvía“ verbindet den Stadtkern Sóllers mit dem Hafen. Fahrzeit ca. 20min.

Wie auf ganz Mallorca, insbesondere bei Llucmayor („Capocorb Vell“) und Artà („Ses Paisses“), deuten auch Funde in der Nähe von Sóller auf die Talayot-Kultur hin. Erstmalig geschichtlich erwähnt wurde Sóller zu Zeiten der Römer auf Mallorca (ab 123 v. Chr.). Wie die meisten Mallorquiner in diesen Zeiten verdienten die Menschen Ihren Lebensunterhalt neben der Landwirtschaft und der Viehzucht vor allem mit Seeräuberei und als (steinschleudernde) Söldner in Kriegen, z.b. dem 2. Punischen Krieg.

Doch die Seeräuberei war nicht nur Einnahmequelle sondern auch eine große Gefahr für die Mallorquiner und insbesondere für die am Meer lebenden und geografisch isolierten Sóllerics. Immer wieder kam es zu Überfällen von See und die Bevölkerung versuchte sich durch ein inselumspannendes Netz von Wachtürmen (Atalayas) zu schützen. Über dem Hafen von Sóller und ganz in der Nähe, am Berg Balitx, finden sich noch heute zwei Exemplare dieser mächtigen Wachtürme.
Den Ausgang eines ganz bestimmten Piratenangriffs im Mai 1561, also zur Zeit der maurischen Invasion auf Mallorca, feiern die Bewohner Sóllers noch heute. Mit dem lautstarken und enthusiastisch begangenen Feierlichkeiten „Moros y Cristianos“ wird der Abwehr des Angriffs algerischer Invasoren gedacht.


Sonstiges
Eine Besichtigung ist nach vorheriger Absprache möglich. Bitte geben Sie immer Ihre vollständigen Kontaktdaten an. Die Objektbeschreibung beruht ganz oder zum Teil auf Angaben des Eigentümers. Für die Richtigkeit oder Vollständigkeit übernehmen wir keine Gewähr. Sehr gerne beraten wir Sie auch persönlich.
Weitere Objekte des Maklers
IMM-1291618Luxusvilla in excellenter, wunderschöner Lage in direkter Nähe zum Yachthafen Santa Ponsa
IMM-1291617Traum Märchenschloss Bezaubernd Romantisch gelegen Nähe Zentrum Soller-Berghang
IMM-1291616Ihre sichere Rendite: mit Ihrem Geschäfts-Mehrfamilienhaus in Palma-City!!!
IMM-1291615Luxusboutique in excellenter Lage am Strand von Paguera
IMM-1291614Luxusvilla mit wunderschönem Teilmeerblick an der Costa de la Calma
IMM-1291613Leben im Süden Traumvilla mit beindruckendem, wunderschönem Ausblick über das Tal der Costa de la Calma
IMM-1291612Luxusvilla zum Träumen und Relaxen
Hinweise
* Warmmiete: Die Warmmiete beinhaltet pauschal gerechnete Nebenkosten. Bei einer späteren Nebenkostenabrechnung können sich ggf. noch Abweichungen ergeben.
detail
Anfrageformular:
Dieses Formular wird direkt an den jeweiligen Inserenten übermittelt. Mit dem Abschicken des Formulars willigen Sie in die Weitergabe Ihrer Daten an Dritte zum Zwecke der Geschäftsanbahnung ein.
Name:
Vorname:
Straße:
PLZ, Ort:
Telefon:
Telefax:
E-Mail:
Bemerkung: