Baulexikon: Gasbetonbausteine

Gasbetonbausteine

Gasbetonsteine sind Leichtbausteine. Sie bestehen aus Zement, Wasser, Quarzsand und einem gasbildenden Mittel. Im Gegensatz zu normalen Ziegeln werden sie nicht gebrannt, sondern lediglich unter Dampf gehärtet. Durch die gasbildenden Zusätze erhalten sie feine Poren. Durch diese Lufteinschlüsse sind sie nicht nur leichter, sondern auch die Wärmedämmung wird verbessert.

Gasbetonsteine haben eine Herstellungsbedingt hohe Maßgenauigkeit. Sie lassen sich darüber hinaus mit einfachen Werkzeugen wie einer Säge zerteilen.

Verwandte Begriffe: Betonsteine, Leichtbausteine

Zurück zur Übersicht