Baulexikon: Nasszellen

Nasszellen

Bad, Küche, Toillette, Waschküche, Haushaltsraum, Schwimmbad, alles Räume mit fließendem Wasser, bezeichnet man als Nasszellen oder Feuchträume. In einem Privathaus sollte keine Nasszelle ohne Fenster geplant werden, damit Feuchtigkeit in Form von Dampf und Gerüchen abziehen kann. Reicht ein Fenster nicht aus, kann in der Küche ein Dunstabzug und im Bad ein Ventilator die Entlüftung unterstützen.

Bestimmte Baustoffe sind für Nasszellen besonders gut geeignet, beim Kauf von Dämmplatten, Wandverkleidungen usw. sollten Sie deshalb auch unbedingt angeben, ob das Material für Nasszellen oder aber für andere Räume gebraucht wird.

Verwandte Begriffe: Bad, Küche, Schwimmbad

Zurück zur Übersicht