Kein Geld mehr für den Baukredit: Was tun?

Job verloren - Trennung?
Der Verlust des sicher geglaubten Jobs, die Trennung vom besser verdienenden Partner, eine längere Krankheit: Unvorhergesehene Schicksalsschläge treffen meist auch das Konto. Besonders bitter, wenn man noch kurz vorher große Pläne hatte, teure Anschaffungen auf Pump getätigt hat – zum Beispiel die eigenen vier Wände. Was tun, wenn das Geld nicht mehr reicht, um die Kredite regelmäßig zu bedienen? Christian Maske leitet bei der Bausparkasse Schwäbisch Hall eine eigene Abteilung, die sich um so genannte Not leidende Kredite kümmert, und gibt Tipps, was man tun sollte, wenn man in Zahlungsschwierigkeiten gerät.

Die wichtigste Faustregel lautet: Lass uns darüber sprechen! Auf keinen Fall den Kopf in den Sand stecken: Finanzielle Probleme lassen sich nicht dadurch lösen, dass man sie ignoriert. Je eher man sich seinem Finanzberater anvertraut oder das offene Gespräch mit dem Kreditinstitut sucht, desto mehr Zeit bleibt, einen Ausweg aus der Situation zu finden.

Welche der verschiedenen Lösungsmöglichkeiten die richtige ist, hängt von der individuellen Perspektive ab. Wenn man etwa aufgrund seines Alters, der Qualifikation und der Arbeitsmarktsituation am Wohnort davon ausgehen kann, dass man in absehbarer Zeit wieder einen Job findet, bietet sich vor allem eine befristete Reduzierung der Raten an, um die monatliche Belastung vorübergehend zu senken.

Sind bei Annuitätendarlehen die finanziellen Probleme längerfristig, kann die Tilgung herabgesetzt werden, das heißt, man tilgt dann z.B. nur noch ein statt drei Prozent jährlich. Eine spezielle Möglichkeit bei zugeteilten Bauspardarlehen ist ein Tilgungszuschussdarlehen. Dabei leistet die Bausparkasse einen Zuschuss. Dadurch verlängert sich die Laufzeit der Verbindlichkeiten, aber die Liquidität verbessert sich spürbar.

Welche Lösung die beste ist, hängt immer vom Einzelfall ab. Und von einer realistischen Analyse der eigenen Situation: Was habe ich wirklich an sicheren Einkünften, was gebe ich aus?

Ehrlichkeit sich selbst und seinem Baufinanzierer gegenüber macht sich bezahlt: Bei 90 Prozent der Schwäbisch Hall-Kunden, die mit ihren Zahlungen in Verzug geraten, kann der Kredit aufrechterhalten werden. Weil Banken und Bausparkassen Kredit- und keine Verwertungsinstitute sind, ist eine geplatzte Baufinanzierung meist auch für sie ein schlechtes Geschäft. Deshalb suchen sie mit Kunden in einer Notlage nach einer gemeinsamen Lösung – und finden meist auch eine.
Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub