Eurocastle verkauft Gewerbeimmobilien-Portfolio außerhalb des Kerngeschäfts für 325 Millionen Euro

Konzentration aufs Kerngeschäft
Eurocastle Investment Limited (Euronext Amsterdam: ECT) hat heute den Verkauf von 78 Objekten mit einer vermietbaren Gesamtfläche von 254 000 m2 zu einem Preis von ca. 325 Millionen Euro beurkundet. Der Käufer ist eine Gesellschaft des Whitehall Street Real Estate Funds, einem von Goldman Sachs verwalteten Immobilienfonds. Der Verkaufspreis übersteigt den Buchwert des Portfolios um ca. 9%, und der realisierte Nettogewinn (nach Abzug aller Kosten) wird ca. 26 Millionen Euro oder einen FFO (Funds from Operations) pro Aktie von 0.40 Euro betragen.

Bruce Snider, Geschäftsführer des Eurocastle Managers, kommentierte wie folgt: "Diese Transaktion stimmt mit unserer bereits angekündigten Absicht überein, Objekte außerhalb unseres Kerngeschäfts zu verkaufen und ermöglicht es Eurocastle, den Fokus seiner Strategie weiterhin auf erstklassige Büroimmobilien in den Top Immobilienmärkten Deutschlands zu richten." "Die aktuellen Marktbedingungen boten einen günstigen Verkaufszeitpunkt, und Eurocastle konnte gleichzeitig vom Erfolg seiner Vermietungsaktivitäten profitieren." Der Abschluß der Transaktion, unter Vorbehalt der üblichen Vertragsbedingungen, wird für das zweite und dritte Quartal 2007 erwartet.
Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub