VIVACON kann sich im 1. Quartal steigern

Aktuelle Nachrichten
Die VIVACON AG (ISIN DE0006048911) erhöhte im ersten Quartal 2007 das Verkaufsvolumen der beurkundeten Wohnungen um 450% auf EUR 65,8 Mio. gegenüber EUR 12,0 Mio. im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Im ersten Quartal 2007 lag der Umsatz bei EUR 24,5 Mio. Dies ist eine Steigerung von 162% im Vergleich zu EUR 9,4 Mio. in Q1 2006. Der EBIT betrug EUR 6,2 Mio. im ersten Quartal 2007. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag dieser Wert bei EUR -1,5 Mio. Der Konzerngewinn erreichte in den abgelaufen drei Monaten EUR 3,3 Mio. gegenüber EUR -2,7 Mio. in Q1 2006.

Das Ergebnis pro Aktie beträgt im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2007 EUR 0,17 gegenüber von EUR -0,14 im Vorjahreszeitraum.

Zum 31. März 2007 belief sich der Auftragsbestand auf EUR 112,8 Mio. gegenüber EUR 73,6 Mio. (+53%) zum 31. März 2006.

Aktuell beträgt der gesamte Immobilienbestand der VIVACON AG bereits mehr als 11.000 Wohneinheiten, was fast 90% des gesamten Verkaufsvolumens des Vorjahres entspricht. Der Vorstand bekräftigt seine kommunizierte Jahresplanung von einem Konzerngewinn in Höhe von EUR 54-58 Mio. sowie einem Gewinn pro Aktie von 2,80 - 3,00 EUR.

Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub