Gibt es doch die klassische Rollenverteilung???

"Sie" sucht aus, "Er" kümmert sich ums Geld
Unerwartet deutlich sind die Geschlechterrollen beim Erwerb von Immobilien verteilt. Bei der Auswahl des Objekts hat in drei von fünf Fällen die Frau die entscheidende Stimme. Preis und Finanzierung hingegen werden bei mehr als siebzig Prozent der Transaktionen von Männern ausgehandelt. Gestaltung und Einrichtung liegen wieder in weiblicher Hand. Hier mischen sich die Männer nur in rund zwanzig Prozent der Fälle ein. Das ist das Ergebnis der "Immobilien-Trendstudie" von PlanetHome, einer Tochtergesellschaft der HypoVereinsbank.

So eindeutig das Studienergebnis ausfiel, so unterschiedlich ist die Selbstwahrnehmung der Befragten: "Tatsächlich gaben auf die Frage nach der Immobilienauswahl 56 Prozent der Männer an, sie suchten die Immobilie aus", erläutert Robert Anzenberger, Vorstand des Immobilienvermittlers PlanetHome, die Studienergebnisse. "Die Frauen sind da entschieden anderer Ansicht: Beinahe 80 Prozent halten ihre Entscheidung für maßgeblich."

Einig sind sich die Geschlechter allerdings darin, dass die Inneneinrichtung bei Frauen in den richtigen Händen ist. Nur einer von fünf Herren hält sich in dieser Frage für federführend. Und selbst darin überschätzen sie sich möglicherweise: Nach Ansicht der Damen ist es nur einer von zwanzig.

Dass die Verhandlung von Preis und Finanzierung eine Männerdomäne ist, haben Frauen und Männer nahezu übereinstimmend bejaht. Etwa neunzig Prozent der Männer halten dies für ihre Aufgabe; immerhin rund die Hälfte der Frauen stimmte ihnen darin zu.

Beruhigend für den Geschlechterfrieden: "Laut Studienergebnis tragen Frauen und Männer meist gleichermaßen zum Wunschheim bei", sagt Anzenberger. "Die fünf Aufgaben Auswahl, Preis- und Finanzierungsverhandlungen sowie Gestaltung und Einrichtung teilen sie sich im Verhältnis zwei zu drei. Lediglich ein Drittel der Befragten gab an, in vier oder allen fünf Feldern den Ton anzugeben. Knapp siebzig Prozent dieser dominierenden Immobilienkäufer waren Frauen."

Hintergrundinformation
Diese Presseinformation basiert auf der "Immobilien-Trendstudie" von PlanetHome. Für die Internetumfrage wurden 1.519 Verbraucher im Mai und Juni 2006 detailliert befragt, um die derzeitigen Tendenzen und Entwicklungen in der Immobilienbranche zu untersuchen.

Über PlanetHome
Die PlanetHome AG hat sich als einer der führenden Immobiliendienstleister mit den Kernbereichen Vermittlung und Finanzierung von Wohnimmobilien etabliert. Die 100prozentige Tochter der HypoVereinsbank beschäftigt derzeit 350 Mitarbeiter. In der Immobilienvermittlung gehört PlanetHome mit rund 60 Büros zu den führenden Immobilienvermittlern Deutschlands. Das Unternehmen steht für die Kombination aus kompetenter Beratung und modernster Technologie. Pro Jahr vermittelt PlanetHome rund 2.000 Immobilien. Im Bereich Immobilienfinanzierung gehört die PlanetHome Gruppe mit einem Finanzierungsvolumen von rund 2 Mrd. Euro p.a. zu den drei größten Vermittlern von privaten Baufinanzierungen in Deutschland. Neben der TÜV-geprüften Finanzierungsplattform bietet PlanetHome seinen Partnern professionelles Produktmanagement sowie Multichannel-Vertriebsunterstützung. PlanetHome betreut mehr als 1.500 Filialen und ist Marktführer in der partnerbasierten Baufinanzierung.

Quelle: Planethome >br>
Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub