Jetzt lange Laufzeiten sichern

Trendwende am Zinsmarkt vollzogen
Experten: Kein Grund zur Panik - Häuslebauer, Immobilienkäufer und -besitzer mit Anschlussfinanzierungsbedarf müssen sich auf nachhaltig höhere Zinsen einstellen: Nach einer 17 Jahre andauernden Phase kontinuierlich sinkender Langfristzinsen an den Kapitalmärkten wurde diese Trendlinie nun nach oben durchbrochen. Dies wirkt sich auch auf die Baugeldzinsen aus und macht Darlehen mit längeren Laufzeiten teurer.

Gleichzeitig weisen Zinsexperten darauf hin, dass sich das Zinsniveau für Baufinanzierungen nach wie vor deutlich unter dem langjährigen Mittel bewegt und weiterhin einen attraktiven Rahmen für den Immobilienerwerb sowie für Umschuldungen bietet.

"Die Zins-Trendwende bedeutet für Bauherren, Immobilienkäufer und Anschlussfinanzierer mit konkretem Bedarf vor allem eines: Auf keinen Fall auf wieder sinkende Zinsen spekulieren! Die wirtschaftlichen Indikatoren sind stark und von der EZB sind weitere Zinsschritte nach oben zu erwarten", erläutert Robert Haselsteiner, Gründer und Co-CEO der Interhyp AG, die Entwicklung und ergänzt: "Mit Blick auf die historische Zinsentwicklung liegen wir mit Bestsätzen von rund 4,5 Prozent effektiv für ein Annuitätendarlehen mit 10-jähriger Laufzeit weiterhin sehr günstig. Anders als in den letzten Jahren werden die Verbraucher jetzt aber auch von einem wirtschaftlichen Aufschwung gestützt, der deutlich mehr Sicherheit für eine Immobilienentscheidung gibt. Kurzum: Die Rahmenbedingungen sind - in Kombination mit den vielerorts noch attraktiven Immobilienpreisen - sehr gut." >br>
Zum Vergleich: Im Durchschnitt der letzten 20 Jahre haben Annuitätendarlehen mit 10-jähriger Laufzeit bei deutschen Banken fast 7 Prozent effektiv gekostet.

quelle: Interhyp

Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub