Bauindustrie begrüßt Scheitern der Portabilitätsrichtlinie
"Das ist ein guter Tag für das deutsche Betriebsrentensystem". Mit diesen Worten kommentierte der Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, RA Michael Knipper, heute in Berlin das Scheitern der Portabilitätsrichtlinie im Rat der Arbeits- und Sozialminister. "Die mit der Portabilitätsrichtlinie in Kauf genommenen Kostensteigerungen hätten die betriebliche Altersversorgung in Deutschland stark geschädigt. Dieses wäre angesichts des langfristig abgesenkten Versorgungsniveaus bei der gesetzlichen Rentenversicherung unverantwortlich gewesen," so Knipper weiter. Auch hätte die Portabilitätsrichtlinie zu Bilanzierungs- und Liquiditätsproblemen bei den Unternehmen geführt. "Ich hoffe sehr, dass eingesehen wird, dass der in den Amtsstuben der Kommission erarbeitete Vorschlag an den Realitäten in den Mitgliedsstaaten zerschellt ist."

Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub