Betonfertiggaragen überzeugen im Kosten-Flächen-Vergleich

Mehr Platz bei weniger Kosten
Auf die Vorzüge einer eigenen Garage, die nicht nur als sicherer Unterstellplatz fürs Auto, sondern auch als Lagerraum, Gartenhaus, Hobbywerkstatt oder sogar Partyraum dient, möchten immer weniger Autobesitzer verzichten. Diejenigen, die in diesen Zeiten des knappen Geldes obendrein noch sparen möchten, entscheiden sich in der Regel für eine Betonfertiggarage. Dank des deutlich günstigeren Preises und einer optimalen Flächennutzung können Garagenkäufer - im Vergleich zu einer gemauerten Garage - doppelt sparen, so die Experten des Garagenherstellers ZAPF, der derzeit jede fünfte Betonfertiggarage in Deutschland liefert.

So sind laut eines umfassenden Vergleichs die Kosten für eine gemauerte Garage nicht selten doppelt so hoch wie für eine vergleichbare Betonfertiggarage. Hinzu kommt der garantierte Festpreis für die Fertigbau-Variante: abgesehen von den einfachen Punkt- oder Streifenfundamenten, die in der Regel problemlos in Eigenleistung erstellt werden können, fallen bis zum "Bezug" keine weiteren Nebenkosten an. Grund für den niedrigeren Preis ist unter anderem der deutlich geringere Aufwand für Planung und Bau, denn: Zeit ist bekanntlich Geld. Bei einer gemauerten Garage sind in der Regel mehr als 10 verschiedene Gewerke beteiligt, an die jeweils einzeln Gewährleistungsansprüche gestellt werden können. Käufer einer Betonfertiggarage müssen dagegen nur mit einem einzigen Vertragspartner - dem Hersteller und Lieferanten der Garage - verhandeln. Der zusätzliche Vorteil: statt vieler einzelner Rechnungen, aus denen sich der Komplettpreis zusammensetzt, erhält der Bauherr nur eine Rechnung über den Festpreis seines neuen Privat-Parkhauses. Zusätzliches Sparpotential bietet sich darüber hinaus auch in Sachen Versicherung: so fahren Besitzer von Garagen im Vergleich zu "Laternenparkern" bei vielen Versicherern günstiger: rund fünf Prozent können hier die Versicherungsvorteile betragen. Optimale Flächennutzung Ein weiterer Vorteil der Betonfertiggarage: Bei gleichen Außenmaßen ist der Innenraum der Fertigbauvariante dank schlankerer Wände deutlich größer als bei einem gemauerten Modell und die Garage kann effizienter genutzt werden. Da sich die Baugenehmigung für eine Garage immer an den Außenmaßen orientiert, heißt das: je schlanker die Wände, desto mehr Nutzfläche steht zur Verfügung. Der direkte Vergleich macht es deutlich: Bei gleicher Außengröße bietet die Innenfläche einer Betonfertiggarage in der Regel rund 40 cm mehr Breite und 20 cm mehr Länge. So ergibt sich bei einer Standardgarage von 3 x 6 Metern ein Plus von 16 Prozent mehr Nutzfläche, was beispielsweise den Komfort beim Ein- und Aussteigen deutlich erhöht und noch dazu mehr Platz für Autozubehör & Co. schafft.

Weitere Informationen zum Thema Kosten-Flächen-Nutzen-Vergleich unter www.garagen-welt.de .

Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub