Neue Transaktion

VIVACON AG verkauft weitere 615 Wohneinheiten im Erbbaurecht
Die VIVACON AG (ISIN DE0006048911) hat weitere 615 Wohneinheiten mit einer Gesamtwohnfläche von rund 31.450 m² im Erbbaurecht veräußert. Aus der Transaktion generiert die VIVACON AG einen anfänglichen jährlichen Erbbauzins in Höhe von ca. EUR 0,5 Mio. Die Erbbaurechte haben eine Laufzeit von 198 Jahren und sind an den deutschen Verbraucherpreisindex gekoppelt. Der Bestand an jährlichen Erbbauzinseinnahmen steigt nach dieser Transaktion auf rund EUR 14 Mio.

Die VIVACON AG hat seit Jahresanfang rund 17.400 Wohn- und Gewerbeeinheiten angekauft und mehr als 12.700 Wohn- und Gewerbeeinheiten verkauft. Der aktuelle Bestand beträgt nach der Transaktion über 7.300 Einheiten, von denen ein Großteil bereits vom Asset Management der Gesellschaft für einen Verkauf in 2008 aufbereitet wird. Weitere rund 4.400 Einheiten werden derzeit über das mit Forum Partners gegründete Gemeinschaftsunternehmen WIAG gehalten.

Der Vorstand bekräftigt die kommunizierte Gesamtjahresprognose von einem Konzerngewinn in Höhe von EUR 54-58 Mio.

Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub