Technischer Fortschritt

Blähglasgranulat schützt vor Energieverlusten
Die Dennert Poraver GmbH präsentiert auf der 6. in-ternationalen Isolierfachmesse am 10. und 11. April in den Wiesbadener Rhein-Main-Hallen im Foyer (F 12), wie mit kleinen Kugeln Energieverluste effektiv und einfach verhindert werden können. Poraver ist der ökologisch ausgezeichnete Leichtzuschlag aus Recyclingglas. Das nach einem Spezialver-fahren hergestellte Rundgranulat wird in bruchkorn-freier Qualität in Durchmessern von mikroskopischen 0,04 bis 16 mm angeboten. Die Poraver-Vorteilskette umfasst sehr geringes Ge-wicht bei hoher Druckfestigkeit, hervorragende Dämm- und Schallschutzeigenschaften, chemische und alkalische Beständigkeit. Darüber hinaus ist Poraver nicht brennbar, witterungsbeständig, bietet keinen Nährboden für Bakterien und Schimmelbildung und verhindert dank seiner amorphen Glasstruktur eine Silikosege-fährdung.

Die Leitmesse für Energieeinsparung und Klimaschutz berücksichtigt alle Produkt- und Themenfelder in den Bereichen Entwicklungen und Tendenzen, Ökonomie und Ökologie. Gezeigt werden Anwendungen und Sys-teminnovationen zu: Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz. Auf der diesjährigen ISO stehen drei Anwendungsbe-reiche von Poraver im Vordergrund.

1. Putze, Mörtel, Spachtelmassen Als bewährter Leichtzuschlag veredelt Poraver Putze, Spachtelmassen, Dünnbettmörtel und Leichtmörtel. Als rein mineralischer Leichtzuschlag gewährleistet Pora-ver durch sein stabiles Rundkorn stets einen exakten Rezepturaufbau. Seine minimale Rohdichte sorgt für außergewöhnliche Dämmeigenschaften gegen Kälte und Wärme. Die hohe Ergiebigkeit ermöglicht größere Schichtdicken bei minimierter Rissbildungsneigung. Als Baustoff ist Poraver der Brandschutzklasse A1 zuge-ordnet. Zusätzlich ist der Leichtzuschlag beständig ge-gen UV-Strahlung, gegen Mikroorganismen und nimmt nur eine geringe, definierte Wassermenge auf. Die Ku-gel aus Schlüsselfeld hat jedoch noch weitere positive Eigenschaften: Sie ist absolut geruchlos, nicht allergen, faserfrei und verfügt über beste Schallabsorb-tionseigenschaften. Aufgrund der vielen positiven Eigenschaften ist Poraver unter anderem mit dem „Blauen Umweltengel“ ausgezeichnet.

Namhafte Baustoffhersteller setzen auf Poraver. So veredelt das spezielle Blähglasgranulat mineralische Leichtputze, Sanierputze für die Innen- und Außenan-wendung, Dekorspachtelmassen, Fliesenkleber, Klebe- und Armierungsmörtel, Leichtmauermörtel der Gruppe LM 21 und Dünnbettmörtel für Plansteinmauerwerk

2. Schüttungen Als dämmende und isolierende Schüttung kann Pora-ver ungebunden, zementgebunden und oder harzgebunden verwendet werden. Auch im Bereich der Schüttungen glänzt Poraver durch seine vielfältigen positiven bauphysikalischen, bauchemischen und bau-statischen Eigenschaften. Als ungebundene Schüttung wird Poraver häufig zur Hohlraumverfüllung im Innen- und Außenbereich, als Tank- und Wärmebeckenisolie-rung eingesetzt. Hier besticht Poraver durch die Sum-me seiner vielzähligen positiven Eigenschaften: leicht, feuchtigkeits-unempfindlich, faserfrei, geruchsneutral und keine Materialermüdung.

3. Leichtbeton Als Leichtzuschlag für Betone veredelt Poraver Mauerwerkssteine, Massivwandsysteme, Fertigtreppen bis hin zu kompletten Raummodulen. Die bauphysikalischen und baustatischen Eigenschaften von Poraver verleihen den Endprodukten Einsatz- und Wettbewerbsvorteile.

Das Massivwandsystem poraFORM, hergestellt mit dem Leichtzuschlagsstoff Poraver, ist der ideale Baustoff für den Bau zukunftssicherer Objekte. Die pora-FORM-Elemente werden im Wand- wie im Dachbereich eingesetzt. So ergibt sich eine homogene Gebäudehülle, die höchsten Anforderungen an den winterlichen Wärmeschutz und den sommerlichen Hit-zeschutz gerecht wird. Die Leichtbetonelemente pora-Form bieten durch ihr Wärmespeichervermögen die Eigenschaft der angenehmen Raumtemperatur. Aufgrund ihrer Massivität speichern sie die Wärmeenergie der Sonnenstrahlen und geben sie in den kühleren Nachtstunden an die Raumluft langsam ab. Dieser Ef-fekt wird Phasenverschiebung genannt und trägt zu jeder Jahreszeit zum behaglichen Innenraumklima aktiv bei. Objekte hergestellt mit dem Massivwandsystem pora-FORM übertreffen mit Leichtigkeit die aktuellen Energieeinsparverordnungen, für den Wohn- und den Gewerbebau. Zur Kennzeichnung der ökologischen Verantwortung und des hochqualitativen mineralischen Rezepturaufbaus hat die Dennert Poraver GmbH für Kundenprodukte das Poraver-Anwendersiegel entwickelt. Damit erhalten Produkte die Qualitätskennzeichnung »mit Po-raver veredelt«, die Verarbeitern und Konsumenten die lückenlose Vorteilskette von Poraver dokumentiert und die Wahl für ein ökologisch ausgezeichnetes und wohngesundes Produkt erleichtert.

Ansprechpartner für weitere Informationen: Philip Brdlik, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit Dennert Poraver GmbH Mozartweg 1, 96132 Schlüsselfeld, Germany Telefon: + 49 9552 92977-11 Telefax: + 49 9552 92977-26 E-Mail: info@poraver.de Internet: www.poraver.de

Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub