Ludwigshafener Unternehmen erwirbt zwei Wettbewerber

G+H Isolierung erwartet 300 Millionen Umsatz
G+H Isolierung GmbH, einer der marktführenden Dienstleister für Wärme-/Kältedämmung, vorbeugenden Brandschutz und Schallschutz, speziell in den Bereichen Kraftwerke, Chemie und Anlagenbau, erwartet nach dem Erwerb von zwei Firmen in diesem Jahr einen Umsatz von fast 300 Millionen Euro. G+H Isolierung bietet von der Beratung über die Planung bis hin zur Lieferung und Montage Lösungen aus einer Hand. G+H Isolierung ist ein Unternehmen des französischen Baukonzerns VINCI S.A. In der Bundesrepublik gehört die Gruppe G+H Isolierung als Tochterunternehmen zu VINCI Energies Deutschland (VED) mit Hauptsitz in Frankfurt am Main. 2007 hat VED mit rund 3.400 Beschäftigten ein Umsatz von 578 Millionen Euro erzielt.

Die Gruppe G+H Isolierung ist mit 34 Standorten flächendeckend in Deutschland vertreten, ergänzt durch Tochter-gesellschaften in Westeuropa. Durch den Kauf des niederländischen Unternehmens Van der Linden & Veldhuis Isolatie BV und einiger Bereiche der rumänischen Stizo-Gruppe wird die Operationsbasis in den Benelux-Ländern und in Osteuropa wesentlich verbreitert.

Der Umsatz von G+H Isolierung wurde in den drei zurückliegenden Jahren von 217 Millionen Euro auf 258 Millionen Euro gesteigert. In 2007 wurden 1.620 Mitarbeiter beschäftigt, darunter 150 Auszubildende.

Das Unternehmen blickt dieses Jahr auf eine 130-jährige Geschichte zurück.

Pressekontakt:

Christian Zeis PR Christian Zeis Rosenweg 52 61381 Friedrichsdorf Tel. 06172 998452 zeis-pr@t-online.de

Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub