Angebotsüberhang verändert schleswig-holsteinischen Immobilienmarkt

2009: Renaissance der Einfamilienhäuser auf dem Lande
Die derzeit sichtbare Nachfrage, insbesondere nach Eigentumswohnungen in mittleren und großen Städten Schleswig-Holsteins, wird verstärkt in 2009 zu einer für Käufer besonders günstigen Kaufsituation gerade in ländlichen Bereichen führen. Dies hat das landesweit tätige Immobilienunternehmen Otto Stöben in einer aktuellen Marktanalyse festgestellt. "Im Umkreis von einem bis max. fünf Kilometern um die kleineren und mittleren Städte finden wir heute schon 100, 200 oder mehr Einfamilienhäuser, Resthöfe und auch Wohnungen in unterschiedlichen Qualitäten und Größen zum Verkauf, die aber allesamt im Durchschnitt zwischen 30% und 40% günstiger sind als vergleichbare Häuser in mittleren und großen Städten", beschreibt Carsten Stöben die heutige Situation. "Eine Familie, die für ein gepflegtes Einfamilienhaus mit ca. 170 qm Wohnfläche auf ca. 1.000 qm Grundstück mit fertigem Garten und Carport statt 250.000 Euro nur rund 150.000 Euro bezahlt, wird somit einen vergleichbaren Wohnwert für ca. 500,-- Euro weniger Darlehensrate im Monat bekommen. "Da wird sich in 2009 das Nachrechnen wirklich lohnen", meint Stöben und erklärt weiter, "besonders wenn Fahrgemeinschaften und vor allem gute Bus- und Zugverbindungen den ländlichen Standortnachteil ausgleichen!"

Nach Ansicht von Stöben wird sich der Markt in 2009 noch einmal deutlich für Käufer verbessern. Hintergrund ist der verstärkte Trend im Alter vom Land in die Stadt oder auch in altengerechte Wohnsituationen zu ziehen. "Hierdurch kommen noch mehr Einfamilienhäuser im ländlichen Bereich auf den Markt und die Käufer haben eine noch größere Auswahl als in 2008!" ,prognostiziert Stöben und erklärt weiter, "dieser Markt wird voraussichtlich nur eine begrenzte Zeit anhalten, da wir eine steigende Nachfrage aus südlichen Bundesländern nach Häusern besonders an der Westküste Schleswig-Holsteins haben - diese Käufer verkaufen z. B. in der Nähe von Frankfurt ihr Haus, kaufen sich vom Erlös ein Haus im Norden und haben noch eine ordentliche Summe Geld zum Leben über. Wir werden auch hier spätestens Ende 2009 feststellen, dass die steigende Nachfrage wieder eine Preiswende einläuten wird."

"Wer also in 2009 das eigene Haus erwerben will, sollte noch einmal gut rechnen, ob das gebrauchte Einfamilienhaus im ländlichen Bereich mit einer längeren Fahrzeit zum Büro nicht doch die bessere Alternative zum individuellen Neubau oder einem deutlich teureren Einfamilienhaus nahe der Stadt ist" , meint Carsten Stöben abschließend.

Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub