Ersatzschlüssel: Deutsche vertrauen ihren Nachbarn

Ausgesperrt?
Gute Nachbarschaft zählt auch heutzutage noch etwas: Mehr als jeder zehnte Deutsche vertraut den Ersatzschlüssel für sein Zuhause einem Nachbarn an. Das ergab eine Umfrage von Immowelt.de, eines der führenden Immobilienportale

Der Zusammenhalt unter Nachbarn wird auch heute noch gepflegt: 13,4 Prozent aller Deutschen haben den Ersatzschlüssel beim Nachbarn hinterlegt. Das ist das Ergebnis einer Umfrage von Immowelt.de, eines der führenden Immobilienportale. Klarer Favorit in Sachen alternatives Schlüsselkästchen sind allerdings Freunde und Familie. Ihnen vertrauen fast die Hälfte aller Befragten (48,5 Prozent) ihren Ersatzschlüssel an. Nicht ganz so groß ist das Vertrauen in den Partner: Nur 15,8 Prozent gaben an, dem Freund oder der Freundin einen Wohnungsschlüssel zu überlassen.

Bei 16,5 Prozent der Befragten liegt der Ersatzschlüssel zu Hause - fällt die Tür ins Schloss, kann nur noch der Schlüsseldienst helfen. Den klassischen Verstecken wie Türmatte und Blumentopf trauen hingegen 5,9 Prozent der Umfrageteilnehmer.

Die Ergebnisse der Umfrage im Überblick

Zweitschlüssel für Haus oder Wohnung: Wer passt auf Ihren Ersatzschlüssel auf?

Freunde oder Verwandte - 48,5 %
Niemand, der Schlüssel liegt bei mir zu Hause - 16,5%
Mein Partner - 15,8 %
Meine Nachbarn - 13,4%
Ich nutze Verstecke wie Türmatte oder Blumentopf - 5,9 % An der Umfrage haben im Juni 2009 über 1.040 Personen teilgenommen, die auf Immowelt.de nach der passenden Immobilie gesucht haben.

Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub