Deutschland ist mobil: Jeder dritte Deutsche plant im nächsten Jahr einen Umzug

Umfrage
Die Deutschen sind ein mobiles Volk. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag von ImmobilienScout24 ergeben. 37 Prozent der Befragten planen, innerhalb des nächsten Jahres umzuziehen. Vorreiter beim Wohnungswechsel ist die jüngere Generation: 60 Prozent der unter 30-Jährigen planen im nächsten Jahr eine neue Bleibe zu suchen. Generell gilt: Je älter, desto verwurzelter sind die Deutschen. Bei den über 30-Jährigen sinkt der Anteil der Umzugswilligen auf 40 Prozent. Und nur jeder Fünfte über 50 ist bereit, in naher Zukunft den Wohnort zu wechseln.

Die Gründe für einen Umzug sind vielfältig. Am häufigsten werden der Zusammenzug mit dem Partner (34 Prozent), berufliche Gründe (24 Prozent) sowie die Anschaffung einer eigenen Immobilie (23 Prozent) genannt. Für die Generation unter 30 Jahren ist das Studium der häufigste Umzugsgrund (34 Prozent).

Die Top 10 der Umzugsgründe im Überblick:


1. Zusammenzug mit Partner (34 Prozent)
2. Berufliche Gründe/Jobwechsel (24 Prozent)
3. Anschaffung einer eigenen Immobilie (23 Prozent)
4. Wunsch nach schönerer/größerer Immobilie (22 Prozent)
5. Trennung einer Partnerschaft (20 Prozent)
6. Ortswechsel gewünscht (17 Prozent)
7. Vergrößerung der Familie (16 Prozent)
8. Probleme mit dem alten Haus/der Wohnung (16 Prozent)
9. Studium (13 Prozent)
10. Nähe zu Freunden und Familie gesucht (11 Prozent)

Für die aktuelle Umzugsstudie befragte das Marktforschungsinstitut Innofact im Auftrag von ImmobilienScout24 im Oktober 1.069 Menschen.
Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub