Bis Ende 2011 entsteht im Innovationspark Leverkusen (IPL) das neue Finanzamt - Baubeginn ist Mitte 2010

Öffentliche Gebäude
Der Fahrplan für den Neubau des Leverkusener Finanzamtes steht jetzt fest: Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes NRW (BLB NRW) hat Ende Januar 2010 den Auftrag an den Generalübernehmer erteilt. Das Projekt soll in anderthalbjähriger Bauzeit realisiert werden und wird nach ökologischen Gesichtspunkten mit Geothermie betrieben.

"Bis Ende 2011 wird im südlichen Bereich des Innovationsparkes Leverkusen ein neues Bürogebäude für das Finanzamt Leverkusen mit seinen rund 330 Beschäftigten errichtet. Die Baukosten belaufen sich auf rund 12 Millionen Euro für circa 7.700 m² Mietfläche", so Dr. Martin Brans, Leiter des BLB NRW Niederlassung Köln. Der BLB NRW Köln ist Bauherr des Projekts und hat am 30. Januar 2010 den Auftrag an den Generalübernehmer Fa. Depenbrock erteilt.

Das neue Bürogebäude entsteht im Bereich Max-Delbrück-/Marie-Curie- und Gustav-Heinemann-Straße. Das bisherige Gebäude aus den zwanziger Jahren mit Standort Haus-Vorster-Straße in Opladen war letztmalig in den siebziger Jahren erweitert und modernisiert worden. Ein Umzug kann für Ende der zweiten Jahreshälfte 2011 vorbereitet werden.

Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub