Pfelege und Planung Ihrer Gartenanlage

Kosten sparen mit einem Gartenarchitekten
Wer ein Haus bauen möchte weiß um den Umstand, daß ein Architekt von Nöten ist, der das Gebäude plant, notwendige Genehmigungen einholt, den Bau betreut und kontrolliert.

Doch wie sieht es mit dem Freigelände aus. Da hier seltenst rechtliche Aspekte von Bedeutung sind und fast jeder Bauherr natürlich von sich überzeugt ist, ein Fachmann in Fragen der Gartengestaltung zu sein, wird auch schon mal selber Hand angelegt. Informationen gibt es zu Hauff in Büchern, Zeitschriften und natürlich auch im Internet.
Und dann ist es passiert: das Pflaster sackt ab, weil der Untergrund nicht genug verdichtet ist; Wasser läuft ins Haus wegen ungenügendem Plattengefälle; der Rasen keimt ungleichmäßig oder die eingesetzten Pflanzen kümmern.

"Der Garten- und Landschaftsbau ist nicht umsonst ein Ausbildungsberuf mit einem weitgehenden Berufsbild", sagt der Gartenplaner Dipl.-Ingenieur Rüdiger Kowollik. "Es ist nachzuvollziehen, daß der Bauherr nicht das Wissen einer dreijährigen Ausbildung haben kann, geschweige denn die mehrjährige Erfahrung eines Gärtnermeisters oder -technikers." Doch Vorsicht ist geboten, will man eine x-beliebige Firma für die Ausführung beauftragen. Voraussetzung sollte sein, daß es sich um einen anerkannten Fachbetrieb handelt, der auch Referenzen vorlegen kann. Leider ist es so, daß sich jeder Laie eine Schubkarre kaufen kann und sich dann als Garten- und Landschaftsbau-Betrieb selbstständig macht. Beachtet man diese Punkte, kann eigentlich nichts schief gehen.

Doch wie sieht es mit der möglichen Gestaltung und den Kosten aus? Hier herrscht leider weitgehend Unkenntnis darüber, welche Vorteile die Beauftragung eines Gartenarchitekten hat.
Sicherlich kann auch die ausführende Firma dem Bauherrn eine Planung vorlegen, meistens sogar kostenlos. Aber ist dem wirklich so? "Ich selbst kenne die Materie sehr gut" meint Herr Kowollik,
"vor meiner freiberuflichen Tätigkeit als Gartenplaner war ich 25 Jahre als Bauleiter in einem Garten- und Landschaftsbau-Betrieb beschäftigt. Natürlich wurden auch schon mal Pläne gezeichnet und vorgelegt. Der hierfür erforderliche Aufwand ist aber in die Gemeinkosten eingerechnet, daß heißt, letztendlich in die Preise, die der Kunde wieder zu tragen hat. Auch konnte aufgrund eines gewissen Zeitdrucks nicht das Optimale an Gestaltungsmöglichkeiten ausgearbeitet werden."

Hier kann der Gartenarchitekt als Bindeglied zwischen Bauherrn und Firma wirksam werden. Er erarbeitet ein Konzept über den Vorentwurf bis zur Ausführungsplanung in Abstimmung mit dem Auftraggeber, weist Alternativen auf, hat umfangreiches Technik- und Pflanzenwissen und kennt die einschlägigen Rechtsregeln. Wenn gewünscht, beauftragt er die günstigste Firma und entlastet den Bauherrn durch fachmännische Bauleitung und Baukontrolle.

Und wieso kann man hier Geld sparen, wenn ich den Gartenplaner auch noch bezahlen muss?
Die Erklärung ist einfach. Zuallererst kann die angefragte Firma aufgrund der erhaltenen Pläne die Massen besser ermitteln und hierdurch schneller kalkulieren. Bei Beauftragung lassen sich die Bestellmengen exakter erfassen, die Baustellen-Absteckung erfordert weniger Aufwand. Allein diese Punkte sollten sich in günstigeren Preisen widerspiegeln.
Beauftragt der Bauherr weiterhin eine Ausschreibung, erhalten mehrere Firmen exakt die gleiche Anfrage zur kostenlosen Angebotsabgabe. Die Preise lassen sich leicht untereinander vergleichen um den günstigsten Anbieter zu ermitteln. Allein hierdurch sind enorme Kosteneinsparungen möglich, da die Preise doch erheblich variieren. Durch die textliche Gestaltung sind die einzelnen Leistungen bis in Detail festgelegt, so das keine Unstimmigkeiten und hierdurch entstehende Mehrkosten zu erwarten sind.
Der Gartenarchitekt überwacht die Arbeiten auf Mängelfreiheit und prüft die Preise bei evt. zusätzlich anfallenden Arbeiten. Nicht zu vergessen ist die Aufmaß- und Rechnungsprüfung. Da der Laie wohl kaum einschlägige DIN-Normen und Abrechnungsmodi kennt, gibt es durch die Fachprüfung bei der Rechnungsstellung auch keine unangenehmen Überraschungen.

Fazit: der Kunde erhält ein gestalterisch und technisch qualitativ hochwertiges Bauwerk zu einem angemessenem Preis. Wird der Gartenarchitekt für das Gesamtpaket beauftragt, kann sich der Bauherr bequem zurück lehnen und sich auf seinen neuen Traumgarten freuen.

Noch ein Hinweis:
Der eine oder andere Leser hat vielleicht keinen Garten oder keinen Bedarf, benötigt aber noch ein repräsentatives Geschenk für Weihnachten oder ein anderes großes Fest. Die beschriebenen Leistungen des Gartenplaners erhalten Sie auch als Geschenk-Gutschein. Weitere Informationen erhält man unter Tel 02632 / 72913 oder www.ing-buero-kowollik.de Menüpunkt 'Gutschein'.

Quelle: Ingebieurbüro Kowollok
Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub