Partnerfirma Lightcycle sorgt für umweltgerechte Sammlung und Entsorgung

Rücknahme von Energiesparlampen künftig in allen Praktiker-Märkten

Praktiker - Lightcycle

Der Praktiker Konzern baut als eines der ersten deutschen Baumarktunternehmen eine flächendeckende Infrastruktur zur Rücknahme ausgedienter Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren auf. Voraussichtlich bis zum Jahreswechsel werden bundesweit in allen Märkten der Vertriebslinien Praktiker und extra BAU+HOBBY Rücknahmeboxen aufgestellt, in denen die quecksilberhaltigen Leuchtmittel gesammelt und einer umweltgerechten Entsorgung zugeführt werden. Bei der Konzerntochter Max Bahr haben sich diese Sammelstellen bereits seit 2009 bewährt.



Mitte November wurde die Rücknahmebox in den ersten Praktiker-Märkten aufgestellt. Schritt für Schritt werden alle anderen Filialen mit diesen Boxen ausgerüstet. Voraussichtlich ab 1. Januar 2011 können Kunden in jeder der 235 deutschen Praktiker-Filialen sowie in den 17 extra-BAU+HOBBY-Märkten ausgediente Energiesparlampen oder Leuchtstoffröhren kostenlos zurückgeben.

„Wir bieten unseren Kunden so eine einfache Möglichkeit, im Praktiker-Markt bei ihnen um die Ecke ihre ausgedienten Energiesparlampen fachgerecht zu entsorgen. Denn bisher werden noch zu wenige der als Sondermüll zu behandelnden Lampen in den kommunalen Sammelstellen abgegeben. Ein Großteil der Energiesparlampen wandert leider nach wie vor in den normalen Hausmüll“, erklärt Dietmar Richter, Geschäftsführer Praktiker Deutschland. Aus diesem Grund hat Praktiker sich entschlossen, flächendeckend für seine Kunden die Sammlung ausgedienter Lampen anzubieten, damit einerseits die geringen Mengen an Quecksilber einer fachgerechten Entsorgung zugeführt, andererseits aber auch wertvolle Rohstoffe wie zum Beispiel Glas und Metalle wiederverwendet werden können. Seit März 2006 müssen diese Leuchtmittel nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) getrennt gesammelt und umweltgerecht entsorgt werden.

Die Rücknahme von Energiesparlampen in allen deutschen Praktiker-Märkten ist besonders vor dem Hintergrund des EU-weiten Glühbirnenverbots von Bedeutung. Seit September 2009 wird die Herstellung herkömmlicher Glühbirnen schrittweise verboten. Dem entsprechend verschwinden diese ineffizienten Leuchtmittel sukzessive aus den Regalen und es steigt die Nachfrage nach Energiesparlampen.

Partner für die Entsorgung der Energiesparlampen in den Praktiker-Märkten sind die Firmen Lightcycle Retourlogistik und Service GmbH (www.lichtzeichen.de) und PDR Recycling GmbH + Co KG.

Quelle: Praktiker Presse
Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub