Notartermin vor Silvester kann viel Geld retten

Immobilienkauf
Vier Bundesländer erhöhen ab 1. Januar die Grunderwerbsteuer

Berlin, 6. Dezember – Ab Januar kommenden Jahres müssen Immobilienkäufer in vier Bundesländern tiefer in die Tasche greifen, weil dort die Grunderwerbsteuer deutlich erhöht wird. Nach einem am Montag vorab veröffentlichten Bericht der Verbraucherzeitschrift „Guter Rat“ (Januar-Ausgabe, Heft 1/2011) steigt die Abgabe von bislang 3,5 Prozent im Saarland auf vier Prozent, in Bremen und Niedersachsen auf 4,5 Prozent und in Brandenburg sogar auf fünf Prozent des Kaufpreises. Da das Datum des notariellen Kaufvertrages für die Höhe des Steuersatzes entscheidend ist, empfiehlt die Zeitschrift allen, die schon das richtige Objekt gefunden haben, umgehend einen Notarttermin noch in diesem Jahr zu vereinbaren. Bei einem Eigenheim zum Preis von 200.000 Euro lassen sich so etwa in Brandenburg immerhin 3.000 Euro einsparen.

Quelle: Guter Rat, das unabhängige Verbrauchermagazin

Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub