Infos und Tipps bei GEQUO-Home

Staatliche Förderprogramme für das Bauen und Sanieren
Wenn der Traum vom neuen Eigenheim oder mehr Wohn- und Lebensqualität Wirklichkeit werden soll, kann ein bisschen Hilfe nie schaden. Das hat auch der Staat erkannt und fördert den Neubau und die Sanierung von Wohnraum.

Den Überblick über die Vielzahl der Programme zu bewahren ist nicht einfach. GEQUO-Home hat in einem Themenspezial eine Auswahl bundesweit verfügbarer Förderprogramme zusammengestellt und zeigt Vorteile und Rahmenbedingungen im Einzelnen. Ergänzend gibt es Empfehlungen für Maßnahmen, die ein Bauvorhaben förderfähig machen.

Die staatliche Unterstützung erfolgt meistens in Form von verbilligten Darlehen oder von finanziellen Zuschüssen. In der Regel ist die Vergabe von Fördermitteln auch an Auflagen wie Energieeffizienz, Verwendung regenerativer Energien oder auch soziale Aspekte gebunden. Dazu gehören Familien mit Kindern oder pflegebedürftigen Haushaltsmitgliedern.

Bauherren und Eigentümer von Bestandsbauten sind gut beraten, über die Mindeststandards der jeweils aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV) hinauszudenken. Die Bundesregierung fördert den Neubau von Niedrigenergie- und Passivhäusern und die energetische Sanierung von bestehenden Wohngebäuden. Dabei orientieren sich die Förderstufen am Neubauniveau, dem 100-%-Standard. Die Förderung wird im Normalfall über die staatliche KfW-Bankengruppe abgewickelt.

Quelle: Gequo GmbH
Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub