Zinsen steigen deutlicher! Daher: jetzt kaufen

Baufinanzierung und Immobilienerwerb

Hüttig & Rompf AG

Nicht mehr zögern! Zinsen steigen wieder! Seit einigen Monaten gilt die Wirtschaftskrise, die vielmehr eine Vertrauenskrise im Anleihenmarkt war, als überstanden. Das zeigt sic unter anderem darin, dass deutlich mehr Verbraucher als in den vergangenen zwei Jahren bereit sind, einen Kredit für die Baufinanzierung oder den Immobilienerwerb aufzunehmen.
Jedoch: momentan steigen die Zinsen für Immobilienkredite wieder an. Im August lagen die Zinsen für einen Immobilienkredit mit einer Bindung von zehn Jahren bei 2,8 Prozent. Im November 2010 lagen die Zinsen für dieselben Leistungen zwischen 3,2 und 3,5 Prozent.
Alle, die in absehbarer Zeit eine Immobilie erwerben oder ein Haus bauen möchten, sollten deshalb mit der Kreditaufnahme nicht warten. Denn auch perspektivisch ist ein weiteres Zinswachstum im Bereich der Baufinanzierung zu erwarten.

Nicht mehr zögern! Jetzt kaufen oder bauen! Hüttig & Rompf steht Ihnen als Partner zur Seite, wenn es um die Beratung bei der Baufinanzierung geht. Finanzierungsmodelle gibt es viele. Jedes für sich birgt Vor- und Nachteile. So verspricht zum Beispiel eine zehnjährige Kreditbindung zwar geringere Zinsen, birgt aber auch das Risiko deutlich höherer Kreditkosten nach Ablauf dieser zehn Jahre. Längere Laufzeiten sind daher zu empfehlen, denn auch das Tilgungsniveau wird in den nächsten Jahren steigen. Außerdem haben Kreditnehmer mit einer Zinsfestschreibung von mehr als zehn Jahren ohnehin die Möglichkeit, nach zehn Jahren ihren Kredit mit einer Frist von sechs Monaten zu kündigen.

Nicht mehr zögern! Jetzt entscheiden! Wer sich jetzt für einen Immobilienkredit entscheidet, aber mit dem Kauf oder Bau noch mehrere Monate oder einige Jahre warten möchte, sollte sich über das so genannte Forward-Darlehen informieren. Damit lassen sich die heutigen Konditionen für mehrere Jahre vormerken. Über die Sicherheiten und Tücken berät Hüttig & Rompf auch hier gewohnt kompetent und schnell. Wer sich schnell entscheidet, spart bares Geld, denn auch die Aufschläge für Forward-Darlehen steigen. Eine Folge dieser Entwicklung sind übrigens oft höhere Zinsen für Immobilienkredite.

Nicht mehr zögern! Beispiele rechnen! Schon kleine Differenzen in der Zinsentwicklung wirken sich deutlich auf die Finanzierung aus. Zum Beispiel kann ein halbes Prozent bei einem zehnjährigen Darlehen von 200.000 Euro zusätzliche Zinszahlungen von rund 10.000 Euro verursachen.

Nicht mehr zögern! Jetzt Kredite sichern! Neben dem verfügbaren Einkommen, der Preisentwicklung von Immobilien und den Bewegungen auf dem Mietmarkt ist die Zinsentwicklung für Immobilienkredite eine maßgebende Entscheidungsvoraussetzung. In den vergangenen zwölf Jahren waren die Mieten und Immobilienpreise relativ stabil. Da zu erwarten ist, dass sich die Wirtschaft weiterhin erholt, werden neben den Mieten auch die Zinsen steigen. Der Zeitpunkt für den Bau oder Kauf einer Immobilie ist zwar nicht mehr so günstig wie noch zu Beginn des Jahres, aber dennoch äußerst attraktiv verglichen mit der Zinsentwicklung kommender Jahre. Wir empfehlen: eine zeitnahe Kreditsicherung.

Quelle: Hüttig & Rompf AG
Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub