Wärmekosten und Werterhalt

Was Heizungsbesitzern wichtig ist

Supress - Gütegemeinschaft Energiehandel

Was Heizungsbesitzern wichtig ist
sup.- Möglichst viel Wärme fürs Geld - das ist der nachvollziehbare Anspruch, den Hausbesitzer an eine neue Heizungsanlage stellen. "Niedrige Heizkosten" und "lange Lebensdauer von Kessel und Tank" waren folgerichtig die meistgenannten Antworten, als jetzt in einer Studie nach den wichtigsten Aspekten bei der Heizungsauswahl gefragt wurde. Und exakt diese Erwartungen sind auch ausschlaggebend, wenn Bauherren oder Modernisierer sich heute für den Einsatz von Heizöl als Wärmeenergie entscheiden. Bei 99 bzw. 98 Prozent der Nutzer einer neuen Ölheizung waren Kosten und Werterhalt die wesentlichsten persönlichen Kriterien für diese Art der Wärmeerzeugung. Die hohe Energieeffizienz moderner Ölbrennwertkessel sowie deren ausgereifte Technik gewährleisten, dass neben diesen Anforderungen auch die Positionen drei und vier der Nennungen erfüllt werden: Sicherheit und Umweltfreundlichkeit, so die Umfrageergebnisse des Instituts für wirtschaftliche Oelheizung e. V. (IWO), spielen eine fast ebenso große Rolle wie der Kosten- und Lebensdaueraspekt der Heizung.

Für alle dieser genannten Kriterien gilt jedoch: Ob sie tatsächlich den Erwartungen der Eigentümer in vollem Umfang entsprechen, hängt nicht zuletzt von der Beschaffenheit des verwendeten Heizöls ab. Sowohl die Höhe der Energieeffizienz als auch Lebensdauer und Emissionsverhalten der Anlage werden beeinträchtigt, wenn nicht auch der Brennstoff höchste Ansprüche erfüllt. Was darüber hinaus oft vernachlässigt wird: Angesichts mehrerer verfügbarer Heizölsorten ist es heute erforderlich, für die jeweilige Heizungsanlage die optimal passende Variante einzusetzen. Kompetente Beratung des Verbrauchers ist also vor einer Bestellung oft unverzichtbar. Nicht nur bei den Geräten, sondern auch beim Lieferanten sollte deshalb auf Qualität geachtet werden. Dies erleichtert das RAL-Gütezeichen Energiehandel, das die Heizöl-Anbieter erst nach aufwändigen Kontrollen durch externe Gutachter führen dürfen. Weder bei der Produktgüte noch bei den technischen Standards oder der Servicekompetenz werden im Rahmen dieser Überprüfungen Mängel akzeptiert. Der Kunde kann sich deshalb auf die Seriosität seines Lieferanten verlassen, was auch die Qualität aller angebotenen Brennstoffe umfasst. Hier haben die Kontrolleure nämlich ganz genau hingeschaut, ob die einzelnen Heizölsorten den jeweiligen gesetzlichen Normen entsprechen. Für niedrige Heizkosten und ein langes Heizkesselleben ist dies die beste Absicherung.

Quelle: Supress
Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub