Neues KfW40-Solarhaus von Heinz von Heiden

So heizen zum Nulltarif
Energiebewusste Bauherren stellen sich häufig die Frage: Was soll ich bauen? Passivhaus, Effizienzhaus-40 oder -55, 3 Liter-Haus, 0-Energie-Haus?

Kein Wunder also, dass selbst der gut informierte Bauwillige letztendlich auch den Überblick verliert. Wichtigster Wunsch ist jedoch sehr häufig, geringe oder möglichst gar keine Heizkosten zu haben. Doch selbst ein Passivhaus ist nicht frei von Energiekosten und verlangt zudem nach einer sehr hohen Investitionssumme.

Mit dem Solarhaus geht Heinz von Heiden einen völlig neuen Weg. Ziel war es, ein für Jedermann bezahlbares Haus zu entwickeln, welches auf die konsequente Nutzung der Solarenergie setzt, dabei noch Energie produziert und selbstverständlich die neuesten Effizienzhaus-40-Bedingungen erfüllt und ohne Heizkosten auskommt. Das technische Herzstück bildet eine neuartige Solarwärmepumpe der Firma Siemens Novelan, welche die Nutzung von Sonnenenergie nahezu zu jeder Jahreszeit erlaubt.

Eine besondere Innovation der Wärmepumpe ist die komfortable Regelungsmöglichkeit der Anlage über das Internet oder moderne Smartphones. Hierfür wird lediglich ein bauseitiger DSL-Anschluss inkl. Router des Kunden benötigt. Die Anmeldung für diesen Dienst erfolgt über den Siemens Novelan-Server und ist für den Bauherrn in den ersten 5 Jahren kostenfrei.


Eine energieeffiziente Fußbodenheizung mit einer Vorlauftemperatur von 35° C bürgt gemeinsam mit der Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung für ein Höchstmaß an Wohnkomfort. Passend hierzu sorgen die serienmäßigen Rollläden im Erd- und Dachgeschoss für einen erhöhten sommerlichen Wärmeschutz. Ein weiteres Highlight ist die serienmäßige Photovoltaikanlage, deren Strom in das Netz zu festen Konditionen in den nächsten 20 Jahren eingespeist wird. Somit erhält der Bauherr eine Vergütung, die höher ist, als die entstehenden Heizkosten der Wärmepumpe bei normalem Nutzerverhalten.

Durch den Effizienzhaus-Standard-40 ergeben sich für den Kunden noch weitere erhebliche finanzielle Vorteile. ausmachen können. Dabei wurde noch nicht einmal berücksichtigt, was in den Jahren an Energie- und Heizkosten gespart wird. Auch die Gebäudehülle steht der Technik keinesfalls nach: Die Außenwände weisen beispielsweise einen sensationell niedrigen U-Wert von 0,10 W/m²K aus, der über 30 Prozent unter den Anforderungen eines Passivhauses liegt.

Das KfW 40-Solarhaus mit einer Wohnfläche von 146 m² wird von Heinz von Heiden komplett bis auf Maler- und Fußbodenarbeiten ab einem Preis von 170.990 Euro angeboten, was für ein außerordentlich günstiges Preis-/Leistungsverhältnis spricht.

Weitere Informationen unter www.heinzvonheiden.de

Quelle: Heinz von Heiden

Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub