Steuerungstechnik für Klärwerk in einer Fertiggarage

Exklusiv-Garagen sind universell einsetzbar

public Effect / www.Exklusiv-Garagen.de

Das Konzept der Fertiggaragen hat sich bewährt.
Welcher Fertiggaragenhersteller zum Zuge kommt, ist dem Artikel der Mainpost [1] vom 3.2.2011 nicht zu entnehmen: "... die dafür notwendige Steuerungstechnik soll kostengünstig in einer Fertiggarage Platz finden." Diese geplante Modernisierung des Klärwerkes Mechenried in Unterfranken belegt, wie hoch angesehen das Konzept der Fertiggaragen im Hochbau ist. Die meisten Bauherren errichten Fertiggaragen, um ein Fahrzeug unterzubringen, doch dem Internetauftritt www.Exklusiv-Garagen.de ist zu entnehmen, wie universell nutzbar eine Fertiggarage wirklich ist.

Die Schutzfunktion einer Fertiggarage

Eine Garage schützt das Fahrzeug und alle in ihr gelagerten Gegenstände vor Stürmen, vor Niederschlägen und vor Temperaturwechseln. Da eine Garage nicht beheizt wird und kein staubfreier Raum sein muß, kommt zu jeder Jahreszeit die vorzügliche Belüftung einer Stahlfertiggarage im Garageninneren zum Tragen. Sie stellt sicher, daß eingebrachte Nässe wieder verdunstet und durch die bewegte Luft aus der Garage herausbefördert wird. Hierfür sind keine elektrisch betriebenen Ventilatoren notwendig. Die Frischluftzufuhr funktioniert, weil im Laufe eines Tages durch die Sonneneinstrahlung tagsüber und durch die Auskühlung nachts immer ein Temperaturunterschied zwischen innen und außen entsteht. Dieser Unterschied in Druck und Temperatur setzt die Luftbewegung in Gang. Selbst eine Beheizung mit hohem Strahlungsanteil ohne Zwangsbelüftung hätte keine Schutzfunktion für das Fahrzeug, weil warme Luft wesentlich mehr Feuchtigkeit enthalten kann, die auf jeden Fall abgeführt werden muß. Kühle trockene Luft schützt das Kraftfahrzeug außen und im Fahrzeuginnenraum.

Die Planung einer Fertiggarage
Auch wenn nach Fertigstellung des Garagenbaus nichts mehr von dem Fundament zu sehen ist, so handelt es sich bei den Punktfundamenten, dem u-förmigen Streifenfundament oder der tragenden Bodenplatte um das Bauteil, daß über die langfristige Qualität der Fertiggarage entscheidet. Auch eine relativ leichte Garage im Vergleich zu einem Wohnhaus benötigt einen Untergrund, der sicher vor Hebungen oder Senkungen bleibt, damit keine Spannungen entstehen, die Schäden an der Garage hervorrufen. Eine halbe bis eine ganze Tonne Gewicht durch das Fahrzeug beanspruchen den Untergrund und die Schneelast auf dem Garagendach im Winter ist ebenfalls Teil der notwendigen Überlegungen. Der Fachberater von Exklusiv-Garagen übernimmt daher seinen Teil der Verantwortung in der Planung, indem er Bauherren nicht nur im Vorfeld telefonisch berät, sondern auch vor Ort erscheint, um das Aufmaß aufzunehmen, das den Wünschen des Bauherren entspricht und die für das Gründstück geltenden Bauvorschriften berücksichtigt und mit den baulichen Bedingungen in Einklang bringt. Daher können sich auch bauliche Laien sicher fühlen, wenn sie über das kostenlose Servicetelefon 0800 785 3785 Kontakt zu Exklusiv-Garagen aufnehmen.

Die Ausstattung einer Fertiggarage
Die Garage selbst kann mit einem Schwingtor oder einem Sektionaltor ausgestattet werden. Manche Bauherren wünschen eine Personentür oder ein Fenster oder gar ein Rückwandtor, um die neue Garage bequemer nutzen zu können. Der Außenputz und die Dachblende sind in etlichen Farben erhältlich, so daß eine optische Angleichung an das Wohnunghaus möglich ist. Beim Gestalten des Daches sind der schöpferischen Phantasie des Bauherrn wenig Grenzen gesetzt. Es kann ein begrüntes Dach sein, ein Photovoltaikdach oder ein Solardach. Wer zusätzlichen Stauraum schaffen will, entscheidet sich für ein Satteldach, dessen Dachziegel dem Wohnhaus entsprechen. Bildbeispiele finden sich zahlreich auf www.Exklusiv-Garagen.de.

Quelle: public Effect


Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub