Bausparen liegt im Trend

Bausparen für die eigene Immobilie
Bausparen liegt im Trend. Die Möglichkeit der Immobilienfinanzierung ist wieder auf dem Vormarsch. Waren vor nicht all zu langer Zeit noch Anlagen mit hohen Renditen bevorzugt, so sind heute wieder Produkte mit einem niedrigen Risiko gefragt. Die Sicherheit steht im Vordergrund.

Mit einem Bausparvertrag haben zukünftige Bauherren die Chance, einen Betrag für den Hausbau oder den Wohnungsbau anzusparen und ein preiswertes Darlehen zu erhalten. Der Vorteil eines Bausparers sind die festgeschriebenen Zinsen. Bei Vertragsbeginn werden diese im Vertrag festgelegt und unterliegen damit nicht den Schwankungen des Finanzmarktes. Damit ist die Bausparsumme planbar.

Doch ein Bausparvertrag ist nicht nur für zukünftige Immobilienbesitzer interessant. Auch als Sparanlage kann ein Bausparvertrag genutzt werden. Vor allem Arbeitnehmer, die vermögenswirksame Leistungen erhalten und einen Anspruch auf die Arbeitnehmersparzulage haben, können sich mit dem Bausparvertrag eine ordentliche Summe zusammen sparen. Doch bevor man den Vertrag für das Bausparen unterschreibt, sollte sich Anleger informieren. Alles rund um den Bausparvertrag finden Anleger unter www.bausparvertrag.org/. Die Informationsseite für zukünftige Bausparer bietet alles Wissenswertes zum Thema.

Fragen zum Bausparvertrag und Baudarlehen sollten vor dem Abschluss geklärt werden, denn nicht jeder Sparvertrag ist gleich. Je nach Bausparkasse spielen verschiedene Kriterien in den Vertrag hinein. Unterschiedliche Konditionen und Guthabenzinsen beeinflussen den Vertrag maßgeblich. Der richtige Tarif ist für den Einsatz des Geldes wichtig. Nicht zwingend muss der Bausparvertrag für einen Immobilienkauf verwendet werden. Auch zur Finanzierung einer Modernisierung kann das Darlehen verwendet werden.

Quelle: Vincent Vallo
Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub