Haus & Grund fordert Immobilieneigentümer zur Beteiligung auf

Zensus 2011: Alle Haus- und Wohnungseigentümer werden befragt
„Haus- und Wohnungseigentümer sollten sich am Zensus 2011 beteiligen.“ Dazu forderte der Vorsitzende des Zentralausschusses von Haus & Grund Deutschland, Michael W. Mönig, anlässlich der heutigen Sitzung der Landesgeschäftsführer von Haus & Grund in Berlin auf. Die Ergebnisse der Gebäude- und Wohnungszählung am 9. Mai 2011 seien von großem Interesse für die Zukunft. Nur anhand einer soliden Datenbasis sei beispielsweise eine vernünftige Stadtentwicklungspolitik möglich. Ebenso seien die Ergebnisse für die Ausrichtung der künftigen Klima- und Energiepolitik bedeutsam.



Mönig erinnerte daran, dass Immobilieneigentümer gesetzlich verpflichtet seien, an der im Rahmen des Zensus stattfindenden Wohngebäudezählung teilzunehmen. „Wer mitmacht, verhindert Mahnungen sowie Zwangs- und Bußgelder.“ Eigentümer müssten auch keinen Missbrauch ihrer Daten befürchten. Die Zusammenführung mit anderen Datenbanken sei ausgeschlossen. Der Nutzen aus der Befragung sei für die Haus- und Wohnungseigentümer deutlich höher als die Risiken und die Mühen, die Fragen zu beantworten. „Haus & Grund steht seinen rund 900.000 Mitgliedern in 900 Ortsvereinen für alle Fragen rund um die Wohngebäudezählung zur Verfügung“, sagte Mönig abschließend.

Quelle: Haus & Grund
Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub