Moderne Funktionsverglasungen sorgen im Wintergarten für Sonnenschutz, Sicherheit, Schallschutz - und eine klare Durchsicht

Neuer Wohnraum: Wintergarten

crossrelations GmbH

Wintergärten erfreuen sich großer Beliebtheit. Kein Wunder: Sie vergrößern den Wohnraum und tragen zu mehr Lebensqualität bei. Denn im eigenen Wintergarten lässt sich das ganze Jahr über die Zeit fast im Freien verbringen - bei jedem Wetter. Sinnvoll ist, den Glasanbau mit hochwertigen Verglasungen auszustatten. Neben einer guten Wärmedämmung sind die vier "S" zu empfehlen: Sonnenschutz, Sicherheit, Schallschutz und Selbstreinigung.


Moderne Sonnenschutzgläser wie Pilkington Suncool sorgen dafür, dass sich der Wintergarten auch während der heißen Jahreszeit nicht unangenehm aufheizt. Sie verfügen über eine Beschichtung, die einen Teil der wärmenden Energie aus dem Sonnenlicht herausfiltert, während die Lichttransmission gleichzeitig hoch bleibt. Dabei sind Sonnenschutzgläser in ihrer Durchsicht nahezu neutral. Sicherheit ist ein weiterer Aspekt, der beim Bau eines Wintergartens eine hohe Priorität haben sollte. Im Dachbereich ist zum Beispiel der Einsatz von Verbundsicherheitsglas (VSG) für die untere Scheibe der Isolierverglasung durch das zuständige Bauamt vorgeschrieben. Auch in den senkrechten Verglasungen lohnt der Einsatz von Sicherheitsglas - und das gleich in doppelter Hinsicht: Zum einen erhöht es den Schutz vor Einbrüchen, zum anderen reduziert es das Verletzungs- und Unfallrisiko durch Glasbruch oder Splitter. Der Hintergrund: Verbundsicherheitsglas besteht aus zwei oder mehr Spiegelgläsern, die durch Kunststoff-Folien miteinander verklebt sind - und an denen Bruchstücke haften bleiben, sollte eine Scheibe zu Bruch gehen. So kann auch dann nichts passieren, wenn einmal ein Fußball gegen die Wintergarten-Verglasung fliegt.

In aller Ruhe den Ausblick genießen
In geräuschvollen Umgebungen ist es zudem ratsam, schalldämmende Gläser wie Pilkington Optiphon zu wählen. Ein modernes Schalldämmglas verfügt gleichzeitig über die oben beschriebenen Eigenschaften eines Verbundsicherheitsglases. Wer aus seinem Wintergarten heraus daneben eine klare Aussicht genießen möchte, dem empfehlen sich Fenstergläser mit selbstreinigenden Eigenschaften. Pilkington Activ etwa ist auf der Außenseite mit einer selbstreinigenden Titandioxid-Beschichtung ausgestattet. Diese nutzt Sonnenlicht und Regenwasser, um sich von organischem Schmutz selbst zu reinigen. Der Vorteil: Die Scheiben müssen deutlich seltener gereinigt werden. Bleibt doch einmal Schmutz haften, so reicht meist ein einfaches Abspülen mit Wasser. Besonders im schwer zugänglichen Dachbereich sparen so veredelte Scheiben erheblich Zeit und Mühe. Zudem bleibt die Durchsicht selbst bei Regen erhalten und durch die Filmbildung auf der Außenscheibe wird die Außenkondensation zusätzlich verringert, sodass die Fenster weniger beschlagen.

Wer einen Wintergarten baut, der hat also die Qual der Wahl. Bei der Planung muss nach Objektform, Lage, Ausrichtung und den persönlichen ästhetischen Vorlieben eine individuelle Lösung gefunden werden - eine "Standardverglasung" gibt es nicht. Grundsätzlich lassen sich die vier "S" miteinander kombinieren. Dabei gilt: Gute Funktionsgläser reduzieren die laufenden Kosten und rentieren sich bereits mittelfristig.

Quelle: crossrelations GmbH
Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub