Private Immobilieneigentümer zielgerichtet unterstützen!

Bundesregierung stellt Weichen für Energiewende
Die Bundesregierung stellt mit ihren angekündigten Gesetzesvorhaben wichtige Weichen für die Energiewende. Um im Gebäudebestand wirklich spürbar voranzukommen, sind zielgerichtete Anreize für die privaten Immobilieneigentümer entscheidend. Darauf weist die Eigentümerschutz-Gemeinschaft Haus & Grund anlässlich der für kommenden Montag geplanten Kabinettsbeschlüsse hin. „Voraussetzung für eine erfolgreiche Energiewende im Gebäudebestand ist ein ausgewogener Instrumentenmix, der die öffentlichen Haushalte nicht überfordert“, erläutert Haus & Grund-Präsident Rolf Kornemann. Die Regierungskoalition sei mit ihren angekündigten Maßnahmen auf dem richtigen Weg. Für die privaten Eigentümer seien die folgenden beiden Punkte wichtig:

Steuerliche Anreize: Die geplante Verbesserung steuerlicher Abschreibungsmöglichkeiten sei ein wichtiger Schritt, insbesondere für die energetische Modernisierung des vermieteten Wohnungsbestandes.
KfW-Gebäudesanierungsprogramm: Die Sanierungsförderung über die Kreditanstalt für Wiederaufbau müsse auf hohem Niveau kontinuierlich fortgesetzt werden. Dabei solle für private Investoren die Wahl zwischen der Kredit- und der Zuschussvariante erhalten bleiben.

Ein wichtiger Baustein des notwendigen Instrumentenmixes seien zudem die geplanten Mietrechtsänderungen, die allerdings erst im Herbst beschlossen werden sollen. „Mit dem vorliegenden Entwurf eines Mietrechtsänderungsgesetzes schafft die Bundesregierung die Basis für rechtssichere energetische Hausmodernisierungen und sinkende Betriebskosten für Mieter“, sagte Kornemann abschließend.

Quelle: Haus & Grund
Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub