Wasserbett füllen: So geht es

Wasserbett ohne Wasser
Viele Bürger sind mit der herkömmlichen Matratze unzufrieden, haben Schmerzen beim Schlafen, sind allergisch gegen Milben und finden somit keinen wirklich guten und gesunden Schlaf. Die Entscheidung für ein Wasserbett rückt somit immer näher. Hat man sich endlich eines zugelegt, muss man sich um einiges kümmern, damit der Schlafgenuss auch lange hält. Den Anfang macht das Wasserbett füllen, wobei dieses der Fachhändler für einen erledigt. Während das Bett mit Wasser vollgepumpt wird, kann einem die Pflege des Bettes näher gebracht werden.

Das Wasserbett in der Praxis

Gefüllt wird die Matratze des Wasserbettes mit gewöhnlichem Leitungswasser. Dieses muss dann auch nicht mehr ausgewechselt werden, wenn man von Zeit zu Zeit einen Konditionierer zugibt. Der verhindert, dass sich Bakterien und Algen bilden und pflegt gleichzeitig die Vinyl-Oberfläche der Matratze, indem er sie geschmeidig macht.

Da es sein kann, dass mal ein Umzug bevorsteht oder man das Bett in ein anderes Zimmer stellen möchte, muss man wissen, wie das Wasserbett geleert wird. Denn einfach mal wegtragen, das wird aufgrund des Gewichtes nicht funktionieren. Ausgeleert wird es mit einer entsprechenden Pumpe, die es im Fachhandel gibt. Ein Schlauch leitet das Wasser dann direkt zum nächsten Ausguss. Es muss somit keiner mit Eimern hantieren. Wird das Bett anschließend wieder aufgebaut, muss die Matratze ganz genau positioniert werden, weil diese sich nach der Füllung nicht mehr bewegen lässt.

Wasserbett ohne Wasser

Ein Wasserbett nicht mit Wasser füllen? Auch das gibt es schon und wird vom Hersteller ITW Wasserbetten mit dem patentierten "System Traunsee" angeboten. Das Wasser wird dabei durch ein spezielles Gel ersetzt, das sich in einem geschlossenen Kreislauf befindet. Wasser wechseln oder Konditionierer zugeben ist nicht mehr nötig. Das Gewicht der Matratze: Gerade mal 25 Kilogramm - ein Transport ist somit auch kein Problem mehr. Mehr Informationen: www.klugschlafen.de

Die Vorteile eines Wasserbetts im Überblick

- Besserer Schlaf bei angenehmer Temperierung
- Linderung bei Wirbelsäulenproblemen und psychischen Verspannungen
- Durchblutungsfördernd durch gleichmäßige Druckverteilung
- Entspannung und Linderung bei arthritischen Leiden
- Hygienische Oberfläche besonders für Allergiker geeignet


Quelle: rgz
Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub