Grundlage energieeffizienter Architektur

Isolierglas
Zeitgenössische Bauwerke zeichnen sich durch den Einsatz gläserner Elemente aus. Lichtdurchlässigkeit, vielfältige Farboptionen und Formbarkeit machen Glas zu einem idealen Baustoff für die Verwirklichung ambitionierter Bauvorhaben.

Jedoch beschränkt sich die moderne Architektur nicht auf die Errichtung möglichst extravaganter Bauwerke. Zunehmend treten auch funktionale Aspekte wie ein möglichst schonender Umgang mit Energieressourcen in den Vordergrund. In Zeiten steigender Heizstoffkosten und umweltpolitischer Erwägungen ist ein niedriger Energieverbrauch von Immobilien erwünschter denn je. Die Münchener Glasexperten der GSR GmbH wissen aus eigener Erfahrung, dass modernes Isolierglas in diesem Zusammenhang immer bedeutsamer wird.

In alten, mit einfachverglasten Fenstern ausgestatteten, Gebäuden zeigt sich schnell, warum die Entwicklung von Isoliergläsern immer weiter vorangetrieben wird. Dünne einwandige Glasscheiben sind, zum Leidwesen der Immobileinnutzer und –bewohner, gute Wärmebrücken. Im Winter bedeutet dies eine immense Wärmeabgabe an die Umwelt, die ein unangenehmes Raumklima fördert und Heizkosten in die Höhe treibt. In der warmen Jahreszeit wird die Wärme der Sonne hingegen nur mangelhaft abgehalten und die Temperaturen schnellen nach oben. Moderne Isoliergläser wurden aus dem Bestreben heraus entwickelt, diesem Nachteil klassischer Einfachverglasungen ein Ende zu setzen und Glas zu einem vollwertigen Baustoff werden zu lassen. Dank ihrer steten Fortentwicklung können heutzutage relativ dünne Verglasungen eingesetzt werden, ohne die Energieeffizienz eines Gebäudes merklich zu beeinträchtigen.


Zeitgemäßes Isolierglas verfügt über mehrere, durch gasgefüllte Zwischenräume voneinander getrennte, Glasscheiben. Die schlechte Wärmeleitfähigkeit der verwendeten Füllgase bewirkt eine effektive Wärmeisolation. Für die Wirksamkeit eines Isolierglases sind mehrere Faktoren bestimmend. Insbesondere ist die Durchlässigkeit gegenüber Sonnenstrahlung im Allgemeinen und Infrarotstrahlung im Speziellen von Bedeutung. Eine effektive Wärmeisolation entsteht durch eine möglichst geringe Strahlungsdurchlässigkeit des verwendeten Glases. Insbesondere der infrarote Wellenlängenbereich des Sonnenlichtes sollte abgehalten werden, um die Wärmeübertragung zu vermeiden.

Allerdings verfehlt ein Isolationsglas, welches der Raumbelichtung dient, seinen Zweck, nicht genügend Licht passieren lässt. Bei der Glasauswahl muss daher die Wärmedämmung ebenso Berücksichtigung finden wie die Lichtdurchlässigkeit.

In Anbetracht eines schwer überschaubaren Marktes für Baugläser ist professionelle Unterstützung bei ihrer Auswahl und Anbringung oftmals notwendig. Die Glasexperten der Münchener GSR GmbH engagieren sich in diesem Zusammenhang mit langjähriger Erfahrung und fachlicher Kompetenz für die Interessen ihrer Kunden.

Quelle: Glas-Spiegel-Rahmen GmbH
Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub