Mit Fenstern Energie sparen

Modernisierung

Die Temperaturen fallen, die Energiepreise hingegen steigen. Energie sparen lässt sich nicht nur mit Solarzellen oder modernen Heizungsanlagen – eine Möglichkeit sind die Fenster. Neben dichten Fenstern können Rollläden einen wichtigen Beitrag leisten, den Energieverbrauch auf natürliche Weise effektiv zu senken.



Rollläden als Wärmeschild


Schon ein Fenster wirkt energiesparend. Wie eine Studie ergeben hat, können mit Rollläden bis zu zehn Prozent der Energie gespart werden und das allein durch die zusätzliche Wärmeisolation, die durch die Luftschicht zwischen Glas und Rollos verbessert wird. Außerdem dichten Rollos zuverlässig gegen Zugluft ab. Vor allem bei großen Fenstern, wie sie oft in Altbauten oder auch der modernen Architektur zu finden sind, sind sie ein gute Maßnahme, um Energie einzusparen. Große Fensterflächen lassen zwar viel Licht in die vier Wände, sind aber auch großflächig Wind und Wetter ausgesetzt. Da hilft selbst wärmedämmendes Glas oft nicht, denn es geht trotzdem Energie verloren. Geschlossene Rollos können den Energieverbrauch um bis zu 25 Prozent verringern, das ergab eine Studie des Zentrums für angewandte Energieforschung. Voraussetzung dafür ist, dass die Rollläden den Fensterbereich möglichst dicht abschließen, so entsteht ein dämmendes Luftpolster zwischen Glas und heruntergelassenem Rollladen. Außerdem wird durch den Rollladenpanzer die Wärmeabstrahlung zur Außenseite gering gehalten – die Rollos übernehmen sozusagen die Rolle eines effektiven "Wärmeschildes". Angesichts dieses Effekts lohnt sich also auch das Nachrüsten älterer Fenster, um Geld zu sparen und gleichzeitig die Umwelt zu entlasten. Und auch umgekehrt funktioniert der Spar-Effekt: Geöffnete Rollläden können bei kalten Temperaturen sogar zur positiven Energiebilanz eines Hauses oder einer Wohnung beitragen, da die Sonnenstrahlen so ungehindert ins Innere gelangen und wie eine natürliche Heizung funktionieren.


Im Sommer kühl, im Winter warm


Im Winter wie im Sommer sorgen Jalousien, Roll- und Fensterläden dafür, dass wertvolle Energie nicht einfach verloren geht. Mit elektrischem Antrieb und automatischer Steuerung lässt sich dieser Spareffekt sogar noch optimieren und das Öffnen und Schließen wird automatisch – je nach Witterungsbedingungen – gesteuert. Im Winter bleibt also die wohlige Wärme im Wohnraum, im Sommer wird unnötiges Aufheizen vermieden. Dies ist eine Investition, die sich lohnt, denn Ventilatoren oder Klimaanlagen können dann getrost ausgeschaltet bleiben. Auch wenn keiner zuhause ist, lässt sich mit automatischer Steuerung Energie einsparen. So lässt sich nicht nur Geld sparen, sondern man leistet zugleich auch einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Rollläden aus Aluminium zum Beispiel haben noch weitere positive Effekte: Mit zusätzlich eingebautem verstärktem Endstab, Sicherheitsführungsschienen und integrierter Hochschiebesicherung schützen sie zuverlässig vor Einbrechern. Zweiter Vorteil: Rollläden bieten außerdem einen hervorragenden Schutz vor Lärm – so macht Energiesparen gleich noch mehr Spaß!


Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub