Fliesana bringt innovatives Fliesen-Sanierungs-System auf den Markt

Produkttipp



Wolfsburg, März 2012. Mieter einer Immobilie oder Wohnung fühlen sich nicht wohl, wenn Sie mit einem altbackenen und unmodernen Bad leben müssen. Laut Mietvertrag dürfen keine baulichen Veränderungen ohne die Zustimmung des Vermieters durchgeführt werden. Darunter fallen Maßnahmen wie ein Fliesen-Anstrich mit Latexfarbe, das Überfliesen oder gar Neuverfliesen, die nicht in Frage kommen. Weiterhin ist dies auch mit erheblichen Kosten, Bauschuttentsorgung und Staubentwicklung verbunden. Herkömmliche Fliesenaufkleber, die exakt auf die Größe der Fliesen zugeschnitten werden, lösen sich spätestens nach 3 Jahren wieder ab, da Feuchtigkeit an den Randwölbungen und Ecken eindringt und den Kleber nach einiger Zeit ermüden lässt. Außerdem sieht das Bad mit diesen eintönigen und künstlich aussehenden Fliesenaufklebern meist nicht wirklich besser aus als zuvor. Das gehört mit dem neuen wasserdichten Wandlaminat von Fliesana® nun endlich der Vergangenheit an!

Nie wieder müssen Mieter ein schäbiges Bad ertragen oder auf die Anmietung der Wohnung aufgrund eines altmodischen Baddesigns verzichten – denn ein unmodern anmutendes Bad stört die meisten Wohnungsinteressenten. Viele Menschen schreckt es von einer positiven Entscheidung für diese Immobile ab. Fliesana lässt sich einfacher als Laminatfußboden verlegen und verschweißt sich dank seiner wasserdichten Verbindungsstreifen zu einer großen Fläche zusammen. Zum Schluss werden die Anschlussfugen mit einer Silikonspritze und einem Fugenabzieher abgedichtet, sodass keine Feuchtigkeit in das dahinterliegende Mauerwerk eindringen kann. Auch Fugenschimmel, der sich gern zwischen den Fliesen bildet, gehört mit Fliesana der Vergangenheit an. Das Bad wird dank der beschichteten Oberfläche von Fliesana® weniger schnell schmutzig und lässt sich leichter reinigen.

www.fliesana.de

Quelle: openPR

Bild: Fliesana
Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub