Altbauwohnung kaufen: Was muss beachtet werden?

Modernisierung

Beim geplanten Erwerb einer Immobilie stehen viele Käufer vor der Frage, ob es eine Neu- oder Altbauwohnung sein soll. Letztere Variante ist natürlich meist die wesentlich günstigere. Der Kauf einer Altbauwohnung birgt jedoch Tücken, denn häufig ist die Bausubstanz marode, sodass das vermeintliche Schnäppchen nach dem Kauf zur Kostenfalle wird. Um ein wirklich günstiges und attraktives Angebot zu erkennen, müssen einige Dinge beachtet werden.


Hilfe vom Fachmann einfordern


Als Laie kann man leider nur schwer abschätzen, welche Mängel eine Wohnung hat und welche Kosten deshalb auf einen zukommen könnten. Oftmals weiß man nicht einmal, wo die möglichen Schwachstellen bei einer Altbauwohnung liegen. Hinzu kommt, dass die Verkäufer selbst natürlich alles daran setzen, mögliche Mängel zu verstecken, um den Kaufpreis nicht senken zu müssen. Aus diesen Gründen sollte man zu einer zweiten Wohnungsbesichtigung unbedingt einen Gutachter mitnehmen, welcher die Immobilie genau unter die Lupe nimmt und anhand der bestehenden Mängel die Kosten für eine Renovierung schätzen kann. Es ist wichtig, jene Kosten exakt zu kennen, da sie vor allem bei Altbauten einen relativ hohen Teil der Finanzierung ausmachen können. Erst wenn Sie die Kosten kennen, können Sie mit Ihrer Bank oder einem anderen Kreditgeber über die Finanzierung der Immobilie sprechen. In diesem Zuge sollten Sie sich überlegen, ob Sie die Umbaumaßnahmen nicht gleich so vornehmen wollen, dass zukünftig Energie gespart werden kann. Erfolgen die Maßnahmen anhand vorgegebener Standards, so ist es eventuell sogar möglich bei der KfW-Bank ein zinsgünstiges Darlehen zu bekommen. Sollten Sie an dieser Stelle feststellen, dass Ihnen der Kauf einer Altbauwohnung doch zu teuer ist, können Sie immer noch rechtzeitig auf moderne, energiearme Immobilien umschwenken. Für Hauptstädter bieten sich hier beispielsweise die Berlin Treptow Immobilien an.


Die Zukunft im Auge behalten


Auch wenn Sie die Kosten kennen, welche mittels Darlehen abgedeckt werden müssen, sollten Sie sich dessen bewusst sein, dass zukünftig dennoch hohe Kosten auf Sie zukommen können. Sind nämlich zu einem späteren Zeitpunkt Renovierungen am Gemeinschaftseigentum, wie zum Beispiel im Treppenhaus, notwendig, so werden diese anteilig auf alle Eigentümer umgelegt. Erkundigen Sie sich also vor dem Kauf über mögliche geplante Renovierungsarbeiten. Ebenfalls sollten Sie beim Kauf Ihre eigene Zukunft im Auge behalten. Altbauten sind in vielen Fällen nicht mit einem Fahrstuhl ausgestattet. Sollten Sie also eventuell zum älteren Semester gehören, sollten Sie darüber nachdenken, ob Sie die Treppe innerhalb der nächsten Jahre gefahrlos nutzen können. Diejenigen, bei denen Kinder zur Zukunftsplanung gehören, sollten ebenso an mögliche Probleme beim Treppensteigen denken. Vor allem allein kommt man mit einem Kinderwagen unmöglich hinauf.



Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub