Nur 15 Prozent der Deutschen würden ihre Immobilie derzeit veräußern

Mangelnde Verkaufslust: Studie zeigt:
Immobilieneigentümer sind derzeit in einer komfortablen Situation: Die Nachfrage ist hoch, vielerorts werden Spitzenpreise gezahlt. Dennoch würden aktuell nur 15 Prozent der Deutschen ihre Immobilie verkaufen. Dies ergab die aktuelle Trendstudie der PlanetHome AG unter rund 1.180 Befragten. Knapp die Hälfte hält es für sinnvoll, mit dem Verkauf noch zu warten. 36 Prozent würden derzeit gar nicht veräußern. „Für viele Eigentümer wäre ein Verkauf zum jetzigen Zeitpunkt allerdings eine vernünftige Entscheidung“, sagt Robert Anzenberger, Vorstand des Immobilien- und Finanzierungsvermittlers PlanetHome AG.

In einigen Städten und Regionen der Republik hat die extreme Nachfrage nach Wohnimmobilien eine Preisspirale in Gang gesetzt, die nur eine Richtung kennt: nach oben. Laut PlanetHome hoffen viele Eigentümer aufgrund dieser Entwicklungen auf weitere Preissteigerungen und halten einen ohnehin geplanten Verkauf noch zurück. „Das spiegelt auch die Studie wider“, so Anzenberger. Doch dies könne nach hinten losgehen, warnt der Experte und ruft zu einer differenzierten Betrachtungsweise auf: „Anleger zum Beispiel sollten prüfen, ob sich die seinerzeit getätigte Investition nach wie vor lohnt und ob steuerliche Vorteile weiterhin bestehen.“ Zudem sei es wichtig, finanzielle Rücklagen zu haben. Gerade bei älteren Objekten bestehe oft ein Renovierungs- oder Sanierungsstau, der für viele zur finanziellen Belastungsprobe werde. „Entweder, man geht zeitnah dagegen vor, oder die Immobilie verliert nach und nach an Wert.“ Wer sich die Sanierung nicht leisten könne oder wolle, sollte deshalb jetzt verkaufen, solange die Nachfrage nach Immobilien noch hoch sei.

Ein Verkauf lohnt sich nach Angaben von PlanetHome auch bei weniger gefragten Lagen. „Die Nachfrage ist zwar hoch, aber sie konzentriert sich sehr auf wirtschaftsstarke Standorte. Wer Objekte in Randlagen besitzt, sollte über eine Veräußerung nachdenken.“
Anzenbergers Erfahrung: „Viele Eigentümer sind mit ihren Immobilien nicht wirklich zufrieden, scheuen sich aber vor dem Verkauf. Dabei böte die Veräußerung die Möglichkeit, ein neues, passenderes Objekt zu finden.“
Der Experte rät Eigentümern daher, sich individuell beraten zu lassen, ob ein Verkauf jetzt sinnvoll sei.

In der Immobilientrendstudie 2011/2012 werden aktuelle Tendenzen und Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt untersucht. Die Studie wurde als Online-Befragung konzipiert und umgesetzt. Zusammen mit dem Panelanbieter Panelbiz wurden gezielt Personen aus den Städten Düsseldorf, Hamburg, München, Nürnberg, Berlin und Frankfurt am Main zu der Befragung eingeladen. Erhebungszeitrum war 31. Oktober bis 8. November 2011. Insgesamt wurden 1.176 Personen befragt.


Das Ergebnis in Zahlen:

Würden Sie zum jetzigen Zeitpunkt Ihre Immobilie verkaufen?

Ja: 15%

Nein, würde meine Immobilie erst später verkaufen: 49%

Nein, würde meine Immobilie gar nicht verkaufen: 33%

www.planethome.de


Quelle: openPR
Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub