Balkontipps von weinor und Wohnexpertin Eva Brenner

Der Sommer kann kommen



Wenn die Tage länger werden und die Temperaturen Abende im Freien endlich zulassen, zieht es viele Sonnen- und Frischluftanbeter auf den heimischen Balkon. Doch bevor die Outdoor-Saison beginnen kann, sollte der Balkon zunächst vorbereitet und hergerichtet werden. Auch der richtige Sonnenschutz gehört dazu. Dipl. Ing. für Innenarchitektur und Einrichtungsexpertin Eva Brenner verrät die wichtigsten Tipps.

„Ich werde meinen Balkon rundum erneuern, dort Holz verlegen, einen Sichtschutz montieren, um mit neuen Möbeln, Dekorationsartikeln und Blumen möglichst früh den Frühling und den Sommer genießen zu können“, berichtet die Fernsehmoderatorin und Dipl. Ing. für Innenarchitektur Eva Brenner über ihre Sommerpläne für den eigenen Balkon. Die Markenbotschafterin von weinor, dem Spezialisten für Markisen-, Terrassendach- und Wintergartensysteme, weiß, worauf es bei der Vorbereitung und Gestaltung ankommt. So sollte auch der richtige Sonnenschutz bereits jetzt ausgesucht und angebracht werden, um den Sommer unbeschwert und gut geschützt vor UV-Strahlung genießen zu können.

Markisen und weinor-Technik für jeden Balkon
Obwohl eine Markise immer an die individuelle Balkonarchitektur angepasst werden sollte, eignen sich grundsätzlich alle weinor-Markisen nicht nur für Terrassen, sondern auch für Balkone. Für schmale und tiefe Balkone sind beispielsweise Halbkassettenmarkisen mit großem Ausfall für eine große Tiefe wie die Cap MiniMax oder eine offene Markise wie die Topas MiniMax besonders gut geeignet. Für einen breiteren Balkon bietet sich etwa die Opal Design mit Volant an. Bei Markisenfarben geht der Trend in Deutschland eher zu Unifarben. „Ein warmes Gelb ist zeitlos und wird weiterhin eine Trendfarbe für die Markise bleiben“, ergänzt Eva Brenner.
Damit der gereinigte und dekorierte Balkon bereits bei frühlingshaften Temperaturen und in den kühleren Abendstunden genossen werden kann, bietet das Kölner Familienunternehmen weinor das Heizsystem Tempura an. Außerdem sorgt die dimmbare Lichtleiste Lux für eine angenehme Beleuchtung auch nach Sonnenuntergang. Beide Produkte werden unauffällig und platzsparend direkt unter der Markise montiert und können vom Lieblingsplatz mit der Funkfernbedienung WeiTronic bedient werden.

Dekorationstrends geben die Richtung vor
Ist der Balkon gereinigt und die Markise angebracht, heißt es: Möbel aufstellen und dekorieren. Wuchtige Kunststoff-Gartenmöbel gehören der Vergangenheit an und weichen heutzutage immer mehr Möbeln aus Holz und geflochtener Kunstfaser. Auf sehr kleinen Balkons lassen sich klappbare Möbel sowie Blumenkästen sehr gut platzsparend an der Brüstung oder an der Wand anbringen. „Tulpen gibt es beispielsweise in allen fröhlichen Farben. Sie eignen sich wunderbar zur Dekoration. Tagsüber schafft aber auch ein üppiger Strauß Blumen eine tolle Atmosphäre“, rät Eva Brenner. Pünktlich zur Fußball-EM bietet es sich außerdem an, den Balkon mit Fanartikeln zu dekorieren, der sich damit auch als gemütliche Public Viewing-Location eignet. Besonders wichtig bei der Dekoration ist es, einen einheitlichen Stil einzuhalten und Stilbrüche zu vermeiden. Mit Accessoires wie Polstern und Kissen, Tischdecken und Kerzen lässt sich der Balkon schnell und einfach wohnlicher gestalten. Dekorationsexpertin Eva Brenner ergänzt: „Und abends bereitet ein großes Windlicht mit Kerzen gemütliche und behagliche Stimmung – perfekt für laue Sommerabende“.

So vorbereitet und ausgerüstet, kann der entspannte Sommer auf dem Balkon beginnen!

www.weinor.de

Quelle: openPR
Bild: Eva Brenner /weinor
Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub