Wie hole ich mir gute Mieter ins Haus? Oft leicht gedacht – und schwer gemacht

Vermieten
„Gute, freundliche, solvente Mieter als Vermieter zu bekommen, scheint auf dem ersten Blick ganz einfach. Und natürlich trifft es immer andere, wenn es Ärger mit Mietern gibt. Diese Meinung vertritt eine Vielzahl von Vermietern in ganz Deutschland“, sagt Sabine Sernau, Geschäftsführerin von Sernau Immobilien.

Ein geregeltes Einkommen in entsprechender Höhe ist sicher ein Indiz für Bonität. Doch dies allein reicht heutzutage oft nicht aus, um wirklich einen Mieter zu finden, der Ihre Immobilie so schätzt wie Sie. Es handelt sich immerhin um ein Vertragsverhältnis, welches im Normalfall über mehrere Jahre besteht. Gerade deshalb sollte auch geprüft werden, ob die „Chemie“ stimmt. Der erste Eindruck ist wichtig. Doch auch hier sollten Sie „hinter die Kulisse blicken“. Die vornehme Erscheinung der möglichen Mieter oder ein Luxusauto sind nicht unbedingt eine Garantie für ein reibungsloses Mietverhältnis. „Und auch ein Mietinteressent, der direkt von der Arbeit in Arbeitskleidung zur Besichtigung kommt, kann durchaus die richtige Wahl sein“, sagt Sabine Sernau, Geschäftsführerin von Sernau Immobilien. Eine Garantie für den perfekten Mieter gibt es nicht. Doch trotzdem ist die Gefahr von „Messietum“ und Mietnomaden in der eigenen Immobilie reduzierbar. Oft sind es die kleinen Details, die dann für oder gegen den möglichen Mieter sprechen.
Am Sa., den 28.April 2012 veranstaltet Sernau Immobilien unseren Workshop: „Wie hole ich mir gute Mieter ins Haus? Und Erfahrungen einer Vermieterin“. Bei diesem Workshop gibt es nicht nur Tipps, worauf bei der Auswahl des neuen Mieters zu beachten ist, sondern die leibhaftige Geschichte einer Vermieterin, die aus eigenen Erfahrungen berichtet.

Nähere Information unter: www.sernauimmo.de.

Quelle: openPR
Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub