Erst Stromverbrauch ermitteln

VPB rät
BERLIN. Wer eine neue Wärmepumpe installiert, der kann dafür unter Umständen einen speziellen Stromliefervertag für Wärmepumpenstrom mit seinem Versorger abschließen. Dabei sollten Hausbesitzer unbedingt die Konditionen vergleichen, rät der Verband Privater Bauherren (VPB), denn nicht immer ist der Billigste auch der Beste. Der VPB rät auch allen, die sich für feste Abnahmekontingente interessieren, nach dem Einbau der Wärmepumpe erst einmal ein bis zwei Jahre genau zu prüfen, wie viel Strom sie tatsächlich verbrauchen, bevor sie sich für ein Kontingent entscheiden. Die Wärmepumpe treibt nämlich zunächst einmal den Stromverbrauch in die Höhe. Die Ersparnis liegt bei der Heizenergie. Bis klar ist, wie viel Strom die Familie mit der neuen Technik benötigt, sollten keine festen Kontingente gekauft werden.

Werden sie nämlich überschritten, wird es besonders teuer.

Weitere Informationen unter www.vpb.de.
Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub