Investoren entdecken Schatz am Wörthersee wieder

Residenzen Schloss Velden

Residenzen Schloss Velden am Wörthersee

Velden (Hasselkus PR – Mai 2012) - Der Verkauf der Residenzen Schloss Velden zieht wieder an. Die exklusiven Appartements am Wörthersee sind begehrt, seit ein Eigentümerwechsel eine sichere Anlagemöglichkeit verspricht. Derzeit sind noch 16 der stylishen Residenzen zu erwerben; vier wurden bereits verkauft, nachdem der österreichische Milliardär Karl Wlaschek die Appartements im September 2011 erworben hatte.

Wlaschek gilt als verlässliche Größe im Immobiliengeschäft, da er die aus der Veräußerung seines Supermarkt-Imperiums „Billa“ geflossenen Einnahmen ausschließlich und ohne Kreditfinanzierung in österreichische Immobilien investierte. Der heute 94-jährige Wlaschek erfüllte sich mit dem Kauf des Schlosshotel Velden und Residenzen zugleich einen Lebenstraum. In den frühen 50er Jahren hatte er unter dem Pseudonym Charly Walker als Bar-Pianist in Velden gearbeitet und sich in das Schloss und das damit verbundene Lebensgefühl verliebt.

In prominenter Umgebung
Mit dem Erwerb der Residenzen beauftragte Wlaschek zugleich die Südtiroler Falkensteiner & Michaeler Tourism Group, das Luxushotel Schloss Velden zu betreiben. Die FMTG verfügt damit über ein Flaggschiff ihrer Luxusmarke "Premium Collection". Mit der Übernahme wurde das Hotel Schloss Velden zudem bei den „Leading Hotels of the World“ aufgenommen.

Davon profitieren auch die Besitzer der Residenzen, denn sie können die Einrichtungen und den Fünf-Sterne-Service des angrenzenden Hotels nutzen - darunter den Tennisplatz, die hauseigene Marina und das 3.500 Quadratmeter große Spa-Areal. Das Restaurant des Hauses gilt als eine der Top-Gourmetdestinationen Österreichs: Der „Schlossstern“ ist von ist von Gault Millau mit drei Hauben gekrönt worden. Hier am Wörthersee wird nicht gewohnt – es wird residiert. Das Schloss, das unter anderem in der TV-Serie „Ein Schloss am Wörthersee“ mit Roy Black und Uschi Glas Film-Karriere machte, ist längst wieder die erste Adresse am See.

Mit ihrem edlen, aber sachlichen Erscheinungsbild in Sandstein sind die Residenzen ein attraktiver Zweitwohnsitz für Statusbewusste, die gepflegtes Understatement schätzen. Die zwischen 125 und 150 Quadratmeter großen Appartements sind eingebettet in den knapp sieben Hektar großen Schlosspark. Die Panorama-Front zum Park gewährt einen Ausblick auf das Schloss und sorgt für ein stets lichtdurchflutetes Interieur. Trotz der Nähe zum See und zum Schloss Velden garantiert das Anwesen Ruhe und Abgeschiedenheit. Wer hier residiert, lebt mittendrin und doch zurückgezogen. Leicht und großzügig konzipiert, bieten die modernen Appartements viel Freiraum für individuelle Gestaltungswünsche. Ein Anziehungspunkt für internationale Interessenten sind sie vor allem wegen ihrer Lage. Die Region um den Wörthersee zählt zu den schönsten Seenlandschaften Österreichs und profitiert von einem milden Klima.

Schon 2008 haben die Qualitäten dieses Immobilien-Kleinods eine internationale Expertenjury überzeugt: “Das Zusammenspiel von Standort-, Ausstattungs- und Architekturqualität der Residenzen Schloss Velden ist selbst im internationalen Vergleich exzellent und somit wird das gesamte Projekt als Österreichs bestes Immobilien-Development ausgezeichnet“.

Allumfassend ist auch das Service-Angebot für die Residenzen-Besitzer. Ihnen stehen Concierge und Sicherheits-Service an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr zur Verfügung.

www.residenzschlossvelden.com

Quelle: openPR
Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub