Mut zur Farbe

Auch Häuseraugen lieben Kajal!

Dekorfenster - VFF/Renolit

Es muss nicht immer ein einfaches weiß sein: Auch Häuseraugen dürfen gerne mal optisch aus dem Rahmen fallen. „Ein klares Anthrazit oder ein ausdrucksstarker warmer Nussbaum Farbton verleihen Fenstern und Türen das gewisse Etwas – und damit dem gesamten Eigenheim“, weiß Josef Rolf von der Firma Rolf Fensterbau GmbH - FensteHAI - in Hennef.

Dekore und Farben liegen bei Fenstern und Haustüren im Trend. „Weiß passt immer, ist aber auch relativ unauffällig. Dabei sind Fenster und Türen durch und durch schöne Produkte, die jeder noch so tristen Fassade ein markantes Gesicht verleihen“, so Rolf. Das haben inzwischen viele Bauherren für sich erkannt: Sie zeigen Mut und greifen zu akzentstarken Farbtönen – von hell bis dunkel, von natürlich bis zeitlos.

Alles ist möglich – und hält fast ewig
Grundsätzlich lassen sich heute alle gängigen Rahmenmaterialien dauerhaft mit einer schönen Farb- oder Dekoroberfläche aufwerten und vor Umwelteinflüssen schützen. Während Kunststoff-Fenster überwiegend foliert werden, setzt bei Aluminium eine Pulverbeschichtung die passenden Akzente. Holzfenster werden mit Lack oder einer Lasur bearbeitet. Die im Trend liegenden Farben reichen dabei von variantenreichen Holzoptiken über Grau und Anthrazit bis hin zu Blautönen und diversen Pastellfarben wie Hellgrün oder Lavendel

Gemeinsam ist allen genannten Varianten: Die Farben halten viele Jahre bis Jahrzehnte mit nahezu unveränderter Farbbrillanz. Und zwar in jedem noch so ungewöhnlichen Farbton. Nebenbei wird die Pflege und Reinigung der Oberflächen, gerade im Kunststoffbereich, erleichtert. Auch das Anstreichen entfällt bei Aluminium- und Kunststofffenster komplett.

Türen: Material-Mix mit Farbtupfern
Als Grundmaterialien für Haustüren kommen derzeit Aluminium, Holz, Holz mit Aluminiumvorsatzschale und Kunststoff zum Einsatz – gerne auch als optisch auffallender Material-Mix. Schließlich werden Haustüren nicht umsonst als Visitenkarte des Hauses bezeichnet. Deswegen dürfen sie auch etwas auffälliger gestaltet sein. „Bei Haustüren ist ein klarer Trend hin zu mehr Farbigkeit zu erkennen. Besonders gefragt sind Hauseingänge in den Farben Sand oder Quarz, Braun, Schwarz, Anthrazit sowie Blau, Grün und Rot.“ Aber auch Applikationen aus Folie, Edelstahl, Echtholz und Echtstein sowie Design-Türgriffe seien zeitgemäße Hingucker. „Als Ergänzung werden besonders Designgläser, farbige Gläser und sandgestrahlte oder lackierte Gläser nachgefragt. Dazu kommen mit Digitaldruck behandelte Gläser und LED-Leuchten in den Türen, die für außergewöhnliche Effekte sorgen“, so Josef Rolf

In Internetshops sind farbige Elemente bereits Standard, so Rolf und verweist auf den eigenen Onlineshop unter www.fensterhai.de. Exklusive Haustürendesigns und Farbkombinationen sollten aber direkt im Werk bestellt werden, da hier eine umfassende Beratung über Ausstattung und Verwendung Pflicht ist.


Der Expertentipp:
„Es muss nicht immer die Farbe Weiß sein. Heutzutage können Fenster und Türen in fast jeder verfügbaren Farbe gestaltet werden. Welche Farbe dabei zu welchem Haus passt, wissen unsere gut geschulten Mitarbeiter.“

www.fensterhai.de


Quelle: openPR
Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub