Wenn man eine Wohnung oder ein Zimmer neu bezieht, steht man immer vor der Frage der Gestaltung:

Die Zimmerwand pimpen

© George Doyle/Stockbyte/Thinkstock

Doch auch wenn man schon länger in seinen vier Wänden wohnt, ist eine optische Veränderung oft ganz erfrischend. Wir haben für Sie einige Möglichkeiten zur Veränderung zusammengesucht!

Bild-Copyright: © George Doyle/Stockbyte/Thinkstock

Bring Farbe an die Wand!

Streichen
Eine Stimmung schafft man natürlich in erster Linie über die Farbwahl. Mit der genauen Planung, ob die Farbe zur restlichen Einrichtung passt, kann man einen Raum mit einer entsprechenden Wandfarbe auffrischen. Mit Farbe, Rolle und ein wenig Zeit ist so etwas schnell gemacht, insbesondere weil man nicht unbedingt alle 4 Wände streichen muss. Als optischen Eyecatcher und für die allgemeine Wirkung des Raumes reicht es oftmals schon, nur eine Wand im Kontrast zum Rest des Raumes zu streichen.

Bekleben
Für wen das Streichen einen zu großen Arbeitsaufwand darstellt, was insbesondere bei einer Neugestaltung eines Zimmers verständlich ist, der kann auch zu einfacheren Mitteln greifen. Wer beispielsweise noch eine freie Wand über dem Bett oder dem Sofa hat, sollte diese aufpeppen. Dafür eignet sich zum Beispiel ein Wandtattoo, das einfach und ohne Probleme auf die Wand geklebt wird. Hier gibt es mittlerweile viele Motive, sodass sicherlich eines für die individuelle Einrichtung dabei ist. Auch Postkarten, Fotos oder Bilder kann man an einer freien Wand geschmackvoll in Szene setzen. Vor allem ausgefallene Bilderrahmen aus Holz, die auch mit silberner oder goldener Sprühfarbe einen neuen Look bekommen können, werden zum Hingucker. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt!

Malen
Diejenigen, die besonders talentiert und kreativ sind, können auch eigens zu Pinsel und Farbe greifen und sich ganz individuell an ihrer Wand ausleben. Wie wäre es beispielsweise mit einer kompletten Aquarium-Wand mit verschiedenen Fischen und Seesternen? Wer sich nicht traut, frei Hand zu zeichnen, der kann sich auch einen Tageslichtprojektor beziehungsweise einen Beamer leihen, das favorisierte Bild einfach an die Wand werfen und dann abzeichnen. Auf diese Weise erhält man auf jeden Fall eine ganze individuelle Gestaltung.

Stoffe
Auch mit Stoffen kann man einen Wohnraum neu gestalten – und das nicht bloß in Form von Gardinen vor dem Fenster. Viele Einrichtungskaufhäuser und Stoffläden haben teilweise richtig schöne Stoffe, die man beispielsweise auf eine Leinwand oder einen Holzrahmen ziehen kann und damit ein individuelles Bild kreiert.
Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub