Deutsche TV-Sender und die neue Generation des Fernsehens

Eine Unmenge an TV-Sendern stehen in Deutschland zur Verfügung, aber nicht jeder kann jeden Sender empfangen: Neben regionalen Sendern, die nur bestimmte Gebiete erreichen, sind für den Empfang bestimmter Sender auch besondere technische Voraussetzungen nötig.

Die unterschiedlichen Sender und ihre Ausstrahlungsgebiete
Die öffentlich-rechtlichen Sender wie ARD, ZDF, ORF u.a. empfangen alle deutschen Haushalte gegen eine Rundfunkgebühr. Regionale öffentlich-rechtliche Sender empfangen nur Haushalte, die in bestimmten Regionen angesiedelt sind, hier sendet etwa der Sender rbb für Berlin und Brandenburg, während das SWR Fernsehen in den Bundesländern Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz empfangen wird. Werbefinanzierte Sender, am bekanntesten Sender der RTL Group oder der ProSieben-Sat1-Media–Gruppe, senden ebenfalls deutschlandweit und regional begrenzt. PayTV-Sender empfangen nur Abonnenten gegen Bezahlung.

Die verschiedenen Empfangsmöglichkeiten
Empfangen werden die verschiedenen Sender via Antenne, Kabel oder Satellit. Beim Antennenfernsehen sendet ein auf der Erde aufgestellter Fernsehsender an eine Hausantenne.

Kabelfernsehen empfängt man über ein Koaxialkabel, das das Fernsehgerät oder den Digitalreceiver mit der Kabelanschlussdose verbindet. Im Gegensatz zum Antennen- und Satellitenfernsehen zahlt der Empfänger hier nicht nur eine Anschluss- sondern auch eine fortlaufende, monatliche Gebühr.

Wollen Nutzer Fernsehprogramme über Satelliten empfangen, benötigen sie eine Parabolantenne, bekannt als Satellitenschüssel, und einen Satellitenreceiver. Ist diese einmalige Anschaffung getätigt, fallen keine weiteren Kosten für das FreeTV an. Derzeit löst das digitale Fernsehen das analoge nach und nach ab, über alle drei aufgezählte Varianten kann digitales Fernsehen empfangen werden.

Die Zukunft des Fernsehens
Die neueste Generation in Sachen Fernsehen ist das Nutzen einer Multithek auf dem eigenen Fernsehgerätes. Hierzu wird ein HbbTV-fähiger Fernseher benötigt, das bedeutet, ein Gerät das „Hybrid Broadcast Broadband TV“ unterstützt und somit eine Verknüpfung des herkömmlichen Programmes der gängigen Sender mit Internetdiensten herstellt. Das bietet den Zuschauern die Möglichkeit, selbst zu wählen, wann sie welche Sendung sehen möchten. Auch können zusätzliche Sender kostenlos via Hausantenne empfangen und Internetservices genutzt werden.

Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub