Stressfrei und günstig den Umzug organisieren

Neues Zuhause?
Allein in Deutschland wechseln jedes Jahr mehrere Millionen Menschen den Wohnort. Die meisten bleiben in der Stadt, manche wechseln das Bundesland und wieder andere wandern aus und wechseln das Land und manchmal auch den Kontinent, um zum Beispiel in die Schweiz, nach Thailand in Südostasien oder nach Norditalien an den Gardasee zu ziehen. Wer noch auf der Suche nach dem perfekten neuen Zuhause ist, findet auf www.immo-gardasee.com ausgewählte Angebote mit ausführlicher Beschreibung.

Ein Umzug ist oft eine große Herausforderung und es ist gut, wenn Freunde, Bekannte und Verwandte sich Zeit nehmen können, um zu helfen. Wer den Wohnungswechsel lieber mit professioneller Hilfe umsetzen möchte, muss oft viel Geld investieren aber findet dafür eine große Auswahl an geeigneten Umzugsunternehmen.

Ausmisten – erst recht vor dem Umzug

Je eher Sie über den Umzug Bescheid wissen, desto besser, denn so können Sie sich schon im Vorfeld von unnötigen Dingen trennen. Ob diese nun verkauft, verschenkt oder weggeworfen werden, liegt bei Ihnen. Das ist nicht nur für einen anstehenden Umzug praktisch und sinnvoll, um mehr Platz zu schaffen, sondern steigert auch das Wohlbefinden und hat eine befreiende Wirkung. Wer rechtzeitig damit anfängt, kann sich viel Zeit lassen, um in Ruhe alte Stücke anzusehen und zu entscheiden, was damit passiert.

Manch einer hortet, ohne es zu wissen, richtige Schätze zuhause, die einen großen Wert haben. Wer sich ein bisschen Zeit nimmt, um gute Stücke angemessen in Szene zu setzen, kann dadurch gutes Geld verdienen, mit dem zum Beispiel der Umzug zum Teil bezahlt werden kann. Anlaufstellen zum Verkaufen sind unter anderem Onlineauktionshäuser und Flohmärkte.

Selten genutzte Dinge sicher und platzsparend verstauen

Es ist sicher jedem von uns schon einmal aufgefallen – wir besitzen zwar viele Dinge, doch die wenigsten davon nutzen wir besonders häufig oder gar täglich. In den Wohnungen und Häusern tummeln sich oft Erinnerungsstücke, Dekogegenstände wie Bilder und Porzellanfiguren oder Dinge, die man nur selten braucht. All das kann im Vorfeld bereits eingepackt werden, um den Umzug dadurch viel stressfreier zu gestalten.

Wer kostenlose Umzugskartons benötigt, sollte die hiesigen Supermärkte besuchen und die Verkäufer nach Bananenkartons fragen, die herrliche Umzugskartons in genau der richtogen Größe abgeben. Sie haben nicht nur Tragelaschen an den Seiten, sondern auch einen Deckel und sind zudem sehr stabil.

Wer etwas Geld übrig hat, kann für ein paar Euro pro Stück die Umzugskartons natürlich auch kaufen. Baumärkte, Umzugsunternehmen und Speditionen sind dafür die richtigen Anlaufstellen. Für den halben Preis gibt es auch gebrauchte Kartons für den Umzug in ein neues Zuhause.

Umziehen in Eigenregie oder mit Umzugsunternehmen

Für die meisten Umzüge wird mindestens ein Transporter benötigt, um alles sicher verstauen zu können und unnötiges Hin- und Herfahren zu vermeiden. Vielleicht kennen Sie jemanden, der so ein Fahrzeug besitzt oder günstig leihen kann. Ansonsten können Transporter und LKW auch über Autovermietungen auf Zeit genutzt werden.

Wer es sich leisten kann, sollte sich für ein Umzugsunternhmen entscheiden, weil dadurch der Umzug sehr entspannt abläuft, denn die Mitarbeiter der Umzugsfirma kümmern sich wirklich um alles. Je nach Bedarf kann in der Hinsicht mehr oder weniger Service gebucht werden. Im Internet gibt es inzwischen zahlreiche Seiten, auf denen die Preise der Umzugsunternehmen verglichen werden können.

Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub