Welche Umzugsfirma ist gut – welche schlecht?

Checkliste



Umzugsunternehmen leiden unter einem mysteriösen Ruf. Zu viele schwarze Schafe haben ihn ruiniert, in dem sie viel zu hohe oder nicht abgesprochene Preise abgerechnet haben, einfach nicht aufgetaucht sind oder Schäden am Umzugsgut verursacht haben. Dabei können viele Umzugswillige gar nicht auf ihre Hilfe verzichten! Es gibt einige Gründe, ein Umzugsunternehmen anzuheuern:
  • Umzug über eine größere Strecke
  • zu große und sperrige Möbel und zu viele Kartons
  • Unterstützung kann durch freiwillige Helfer nicht abgedeckt werden
  • last but not least: es entlastet enorm

Wie kann ich ein seriöses von einem unseriösen Umzugsunternehmen unterscheiden?

Es gibt einige Anhaltspunkte, an denen Sie ordentlich arbeitende Umzugsfirmen erkennen können. Nehmen Sie diese ernst und lassen Sie die Finger von Angeboten, die einen oder sogar mehrere dieser Punkte erfüllen. Auch, wenn die Zeit knapp wird: Ein gut durchdachter Umzug spart Zeit, Geld und jede Menge Nerven.
  • Kontaktinformationen
    Unseriöse Anbieter arbeiten ausschließlich mit (wechselnden) Handynummern, postalischen Anschriften über Postfächer oder schwammigen Email-Adressen. Seriöse Unternehmen betreiben meist eine eigene Webseite, auf dem ein Impressum steht, welches überprüft werden kann.
  • Unverbindliche Besichtigung
    Für den Umziehenden ist es meist schwierig, den Aufwand seines Umzuges einzuschätzen. Seriöse Umzugsfirmen erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot auf Basis einer Vor-Ort-Besichtigung. Nur so können die Fachleute abschätzen, wie viel Ladefläche benötigt wird, ob ein Umzugskran helfen kann, welche Parkmöglichkeiten vorhanden sind und wie viele Mitarbeiter sie einplanen müssen.
  • Angebote
    Seriöse Anbieter weisen Sie auf die unterschiedlichen Arten der schriftlichen (!) Angebote hin. Ob ein Umzug nach Stunden oder als Festpreis abgerechnet wird, kann Vor- und Nachteile haben. Unseriöse Unternehmen machen zum Beispiel Festpreisangebote, die im Kleingedruckten eingeschränkt werden („Tagespauschale beinhaltet x Stunden, alles darüber hinaus wird gesondert abgerechnet“). Auch die Transparenz der Angebote ist ein Kriterium. Seriöse Angebote listen mögliche Zusatzkosten wie Anfahrtskosten, Parkentgelte, Demontage und Montage, Umzugsmaterial etc. zuverlässig auf. So bleiben Ihnen böse Überraschungen erspart. Gehen Sie keine mündlichen Vereinbarungen ein, auch wenn der Telefonkontakt noch so nett und verbindlich erscheint.
  • Transport und Transportversicherung
    Jedes Transportunternehmen, welches Lastwagen über 3,5 Tonnen fährt, hat eine Transportversicherung. Unseriöse Umzugshelfer weichen daher auf Kleintransporter aus, um der Versicherung zu entgehen. Prüfen Sie vor der Angebotsannahme, ob die Firma eine Transportversicherung besitzt. Seriöse Unternehmen haben selbstverständlich sofort eine Antwort darauf. Absolute Voraussetzung für einen guten Transport ist die Ladungssicherung. Zurrgurte und schützende Decken sowie Werkzeug sind normales Inventar bei seriösen Umzugsunternehmen.
  • Empfehlungen
    Empfehlungen von persönlich bekannten Freunden, die während ihres Umzuges mit den Leistungen der Umzugsfirma zufrieden waren, sind immer noch Gold wert. Bewertungen im Internet sollten immer auch mit Vorsicht genossen werden, da es nicht schwierig ist, Bewertungen zu kaufen oder zu manipulieren. Diese Mittel nehmen nur unseriöse Firmen in Anspruch.
  • Zusatzleistungen
    Viele gute Umzugsunternehmen sind Allround-Dienstleister. Sie bieten Kartons und Verpackungsmaterial vor dem Umzug an, sind schnell und geschickt in der Montage und schinden keine Zeit. Sie bieten die Einlagerung der Möbel an, sogar die Entrümpelung und Entsorgung des Sperrmülls. So ein seriöser Allrounder ist umzugsfirma-berlin.de. Der Umzugs-Spezialist ist tätig in und um Berlin.
Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub