Das Eigenheim: Für viele das Ziel des eigenen Schaffens

Vorher planen, hinterher freuen



Fast jeder Mensch träumt von einem eigenen Häuschen oder der eigenen Wohnung. Die eigenen vier Wände sind für viele das Ziel ihres Schaffens. Als Altersvorsorge oder auch, um den Kindern später eine solide Basis zu hinterlassen, auf der sie ihre Zukunft aufbauen und erweitern können. Denn Eigentum erhält in vielen Fällen seinen Wert oder steigert ihn sogar.

Zwar können demografische Veränderungen des Umfeldes oder auch Alterserscheinungen der Bausubstanz des Hauses den Wert mindern, doch in der Regel ist Eigentum immer eine gute finanzielle Absicherung. Selbst wenn man nur ein Grundstück ergattert hat, welches sich zur späteren Bebauung eignen soll. Der Besitz des Grundstückes bleibt beim Eigentümer und Käufer.

Soll es eine Wohnung sein, oder doch eher das Haus im Grünen?


Fragt man Menschen verschiedenen Alters, was sie sich gerne kaufen würden, ist die Antwort meist: Ein Traumhaus! Das Traumhaus an sich kann aber ganz unterschiedlich aussehen. Während die jüngere Generation lieber stadtnah wohnen würde und am liebsten in einem modernen Reihenhaus mit gut Infrastruktur ringsum, entscheiden sich Ehepaare mittleren Alters lieber für das kleine Häuschen im Grünen.

Der Kauf eines Hauses kostet allerdings schon ein kleines Vermögen. Je nach Größe, Beschaffenheit und Lage, kann das schon ziemlich teuer werden. Ohne Eigenkapital nur schwer bis überhaupt nicht möglich. Den Traum vom Eigenheim zu verwirklichen ist aber letztlich gar nicht so schwierig, wenn man es von vorne herein systematisch angeht. Man muss sich nur dazu entscheiden können und sich reichlich im Vorfeld über Finanzierung und Co informieren. Viele gute Anregungen und Tipps zum Thema findet man auch in dieser Ratgeberserie. Denn nur wer gut informiert ist, kann auch Entscheidungen treffen, ohne mit einem unruhigen Gewissen ins Bett zu gehen. Steht eine gut durchdachte Finanzierung, die im Rahmen des Möglichen ist, kann eigentlich nichts mehr schief gehen und aus dem Traum vom Eigenheim wird Wirklichkeit.

Grundstücke gut auswählen


Beim Kauf eines Grundstückes gibt es ebenfalls einige wichtige Eckpunkte und Details, die es zu beachten gilt. Auch hier ist in erster Linie die Lage entscheidend. Ein schönes, großes Grundstück nützt nichts, wenn es ringsum schon dicht bebaut ist oder bebaut werden kann. Wer sich hier nicht genaustens im Vorfeld erkundigt, Baupläne von Stadt und Kommune inspiziert, kann mächtig enttäuscht werden. Besonders kleine Grundstücke, die in Stadtnähe sind und umschlossen von Wohnvierteln, sollten genau unter die Lupe genommen werden. Oftmals gibt es einen triftigen Grund warum sie schon lange angeboten werden, aber nicht verkauft wurden. Und das muss nicht immer der Quadratmeterpreis sein.


  • Wie ist der Untergrund beschaffen?

  • Gab es dort schon einmal Probegrabungen, oder ist dort und an diese Stelle der Grundwasserspiegel zu hoch?


Fragen, die man besser von Experten ausloten lässt.

Die Mietwohnung in Eigentum umwandeln


Der Trend aus einer einstigen Mietwohnung eine Eigentumswohnung werden zu lassen steigt. Grundsätzlich auch eine gute Sache für Mieter, die eigentlich nicht mehr aus ihrer Wohnung ausziehen wollen, denen das Umfeld, das Haus an sich, die Nachbarn, halt alles ringsum gefällt. Aber auch hier gilt Vorsicht walten zu lassen, denn man kann auch einiges dabei falsch machen. Vermieter, die ihre Mietwohnungen plötzlich zum Kauf anbieten, wollen so nicht selten teuren und notwendigen Sanierungskosten, die zukünftig anstehen, aus dem Weg gehen. Bein der Umwandlung von der Mietwohnung zur Eigentumswohnung sollte man auch sich reichlich informieren und eventuell von Experten beraten lassen.


Foto: pixabay.de
Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub