So schützen Sie Ihre Immobilie im Sommer vor Mücken und Co.

Diese Plagegeister sind einfach nur nervraubend



Wer kennt es nicht: Man sitzt gemütlich in seiner Immobilie an einem schönen Sommerabend und auf einmal schwirren einem unzählige Mücken oder andere Fliegen um den Kopf herum, weil man das Fenster oder die Tür zum Balkon für einen Moment aufgelassen hat. Besonders bei neu erworbenen Immobilien oder bei dem Verkauf einer Immobilie ist dieses Ereignis äußerst ärgerlich.

Oft rauben diese Tiere vielen Menschen im Sommer auch den Schlaf. Doch was kann man gegen Mücken und andere stechende Tiere tun und mit welchen einfachen Mitteln kann man unangenehmen Mückenstichen vorbeugen und sich gegen sie schützen?

Fliegengittertüren


Das erste Hilfsmittel, welches gegen Mücken und Co. hilft, sind die Fliegengittertüren. Das Fliegengitter wird einfach bequem an der Tür Ihrer Immobilie angebracht, sodass man ohne Sorge nach draußen oder auf den Balkon gehen kann. Die Fliegen und Mücken werden dabei effizient vom Fliegengitter abgehalten und gelangen nicht in Ihr Haus. An einigen dieser Fliegengittertüren ist ein automatischer Türschließer, das heißt, wenn man diese Tür öffnet, schließt sie sich automatisch wieder.

Ein weiterer großer Vorteil ist, dass das Produkt äußerst kostengünstig und gleichzeitig von langer Beständigkeit ist. Außerdem ist die Montage der Fliegengittertüren sehr einfach und schnell, da oft keine Bohrarbeiten bei der Montage notwendig sind, sodass keine aufwändige Arbeit auf den Käufer zukommt. Ebenfalls gibt es noch die Möglichkeit, die Insektentüren kürzen zu lassen und den individuellen Zuschnitt-Service zu nutzen.

Es ist also empfehlenswert, sich beim Kauf einer neuen Immobilie direkt den genannten Schutz zur Vorbeugung zu kaufen.

Sehr gute Angebote und viele oben genannte Vorteile kann man auf der Webseite von insektenstop.net finden. Diese Website schlägt potenziellen Käufern viele Modelle in unterschiedlichen Ausführungen zu guten Preisen vor.

Bestimmte Düfte


Mücken lassen sich mit bestimmten Düften vertreiben. Sowohl ätherische Öle wie zum Beispiel Minze als auch Eukalyptus, Lavendel oder Zitrone und auch Lorbeeröl verströmen ein gewisses Aroma, welches die Mücken verscheucht. Lorbeeröl zum Beispiel ist in so gut wie jeder Apotheke erhältlich. Jeder Mensch muss hierbei den Geruch wählen, den er selbst am liebsten mag und damit gegen die Mücken angehen. Der große Vorteil beim Einsatz von Düften ist, dass der Aufwand sehr gering und die Anwendung einfach ist. Dazu riecht die Wohnung meistens noch angenehm nach dem Duft, den man sich ausgesucht hat.

Anti-Mücken Geräte


In vielen Geschäften gibt es auch Anti-Mücken Geräte, die man ganz einfach in die Steckdose stecken kann. Der Vorteil hierbei ist, dass diese Geräte nur sehr wenig Strom verbrauchen und deshalb ohne Bedenken eingesetzt werden können. Jedoch muss man hierbei ein Auge auf die chemischen Stoffe haben, die in diesen Geräten durchaus vorhanden sind und Hautreizungen hervorrufen können. Achten Sie also darauf, dass Ihre Immobilie im Sommer vor Mücken geschützt ist, Sie jedoch nicht Ihre Gesundheit aufs Spiel setzen.

Moskitonetze


Besonders in der Nacht können Mücken und Co. im Sommer in der Immobilie nerven und viele Menschen sogar vom Schlafen abhalten. Moskitonetze sind Netze, die man über sein Bett hängen kann, damit ein gänzlicher Mückenschutz beim Schlafen vorhanden ist. Somit hat man wenigstens schon einmal eine entspannte Nacht und wacht nicht mit unzähligen und juckenden Mückenstichen auf.

Es gibt also viele Mittel, mit denen Sie Ihre Immobilie im Sommer vor Mücken und Co. schützen können. Achten Sie also beim Kauf und Verkauf von Immobilien immer auf bereits vorhandene Schutzmaßnahmen oder bringen Sie diese direkt an, falls sie nicht vorhanden sind.

Moskitos, Mücken und Fliegen - bitte draußen bleiben! / Bild: pixabay
Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub