Das sollten Immobilieneigentümer darüber wissen

Nachtspeicherstrom



Nachtspeicherstrom, auch bekannt als Nachtstrom, Nieder- oder Heizstrom ist ein Relikt aus der Vergangenheit. Dieser Strom wurde hauptsächlich zur Energieversorgung der Nachtspeicherofen verwendet, während der Normalstrom für das Betreiben von Leuchtmitteln und anderen Haushaltsgeräten genutzt wurde.

Nachtspeicherstrom vs. Haushaltsstrom – die Unterschiede


In erster Linie unterscheiden sich der Haushalts- und Nachtspeicherstrom anhand des Lastenprofils. Nachtstrom wird, wie der Name verrät, üblicherweise nachts, in der sogenannten Schwachleistungszeit, bezogen. Ursprünglich kamen die sogenannten Nachtspeicheröfen in den siebziger Jahren auf. Sie wurden von staatlicher Seite gefördert, um eine Überlast der Großkraftwerke zu verhindern. Daher wurde der Strom in der Nacht zu billigen Preisen angeboten.

Nachtspeicherstrom – die technischen Gegebenheiten


In der Vergangenheit konnte nur vom Grundversorger Nachtspeicherstrom bezogen werden. Er hatte früher eine seine Versorgungsgebiete ein Monopol, wodurch er sich nicht mit dem Problem möglicher Konkurrenz herumärgern musste. Im Gegensatz zu früher hat sich einiges verändert. Der liberalisierte Gasmarkt macht es möglich. Der Verbraucher hat heute jederzeit die Möglichkeit die Preise verschiedener Nachtstromanbieter zu vergleichen. Wie wäre es denn mit Wärmestrom und Nachtspeicherstrom von gaspar-energie.de? Der Anbieter zeichnet sich durch einen erstklassigen Kundenservice und noch besseren Preisen aus.

Nachtstrom – Wissenswertes


Bis 2007 gab es beim Bezug von Nachtspeicherstrom steuerliche Vergünstigungen, was sich aufgrund der ökologischen Nachteile dieser Art Heizung schnell ändenr sollte. So hat sich der Preis für Nachtspeicherstrom die letzten Jahre dem Standardpreis für Haushaltsstrom immer mehr angeglichen, wodurch das Heizen mit Strom eine der teuersten Heizformen geworden ist. Natürlich wäre ein Wechsel der Heizform ratsam, was aber oft aus finanziellen Gründen nicht möglich ist. Suchen Sie sich auf jeden Fall einen günstigeren Anbieter von Nachtspeicherstrom!

Stromanbieter wechseln – was muss man bei Nachtstrom beachten?


In Haushalten in den Nachtstrom genutzt wird, ist in der Regel ein Zweittarifzähler integriert. Diese Zähler werden auch als Nachtstrom- oder Doppelzähler bezeichnet. Beide Stromzähler sind notwendig, damit die Niedertarif- und Hochtarifzeiten genau erfasst und abgerechnet werden können.

Tipp: Bevor Sie wechseln, rechnen Sie nach ob sich der Wechsel zu einem reinen Hauptzeitstromtarif wirklich für Sie rechnet. Nur wenn die Antwort ein eindeutiges “Ja” ist, ist der Strom tatsächlich günstiger als die Kombination zwischen Nieder- und Hochtarif.

Kann ich auch mit einem Zweittarifzähler zu einem Hauptstromtarif wechseln?


Sie haben in Ihrer Wohnung einen Zweittarifzähler integriert und wollen weg vom Nachtstromtarif wechseln, kein Problem! Der Stromanbieterwechsel ist auch mit zwei Zählern anstandslos möglich. In der Regel benutzen die meisten Anbieter den Hauptzähler weiter. Telefonieren Sie aber vorher mit den neuen Stromanbieter, denn es gibt auch Stromanbieter, die einen zweiten Zähler nicht akzeptieren.

Der Anbieterwechsel von Nachtspeicherstrom auf Direktstrom – was sagt der deutsche Gesetzgeber?


2009 wurde vom deutschen Gesetzgeber in der Energieeinsparverordnung festgelegt, dass Immobilien mit mehr als fünf Wohneinheiten kein Nachtspeicherstrom zum Heizen verwendet werden darf. Solange das Gebäude weniger als fünf Wohneinheiten hat, ist man also von dem Verbot nicht betroffen. Dennoch sollte man sich Gedanken darüber machen, das Heizsystem sobald wie möglich auszutauschen. Vor allem, wenn Sie sowieso planen, die nächste Zeit, eine umfassende Innen- und/oder Außensanierung durchzuführen.Eine gute Gelegenheit, denn aktuell wird eine Umstellung noch von staatlicher Seite gefördert .

Fazit: Auf Dauer ist auch ein güsntiger Stromanbieter keine Lösung. Früher oder später ist die Umstellung auf ein neues Heizsystem unumgänglich!

Foto: pixabay.de/geralt
Neuwagen & Gebrauchtwagen | Sport & Fitness | Ski & Skiurlaub
Hotels & Urlaub | Urlaub